Inphi-Aktie: Gewinne mit Big Data, 5G und künstlicher Intelligenz

Big Data – shutterstock_278190734

Immer mehr Großanleger investieren in die Inphi-Aktie – Extrem hohe Datengeschwindigkeiten dank Beschleunigung durch siliziumphotonische Systeme (Foto: Den Rise / shutterstock.com)

Eine ganze Reihe von Zukunftstrends nehmen gerade Fahrt auf, darunter Cloud-Dienste, Big Data, Internet of Things, künstliche Intelligenz, autonome Fahrzeuge, 5G Mobilfunktechnik und Augmented Reality.

Diese Anwendungen sorgen für eine beispiellose Explosion von Daten und Datenverkehr und beschleunigen das Wachstum großer Daten- und Rechenzentren. Inphi (WKN: A1C230, ISIN: US45772F1075) ist führend bei Technologien zur rasanten Datenübertragung zwischen und innerhalb dieser Rechenzentren. Große Datenmengen (Big Data) werden durch die Halbleiterkomponenten und optischen Systeme von Inphi in Höchstgeschwindigkeit und mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit rund um den Globus geschickt.

Umsatz explodiert in sechs Jahren von 20 Mio. auf 295 Mio. USD

Inphi liefert beispielsweise siliziumphotonische Systeme, die sogar eine exponentielle Beschleunigung von Daten-Übertragungen ermöglichen. Und zwar sowohl für Langstrecken, als auch innerhalb von Rechenzentren und Netzwerken. Unter den Kunden von Inphi befinden sich beispielsweise Telekom-Unternehmen und Betreiber von Datennetzwerken und Rechenzentren.

Die Pionierstellung im Bereich der Übertragungstechnologien verhilft Inphi zu einem beeindruckenden Wachstum: Allein zwischen 2012 und 2018 wurde der Umsatz von 20 Mio. USD auf 295 Mio. USD vervielfacht. Und ein Ende der Fahnenstange ist nicht in Sicht, die Auftragsbücher sind prall gefüllt. Denn im Datenzeitalter wird das Thema Geschwindigkeit immer relevanter.

Analystenerwartungen in den letzten Quartalen erheblich übertroffen

In den vergangenen drei Jahren stieg der Umsatz im Durchschnitt um +9 %, während der Gewinn zuletzt stagnierte. Doch seit einigen Quartalen ziehen Umsatz und Gewinn nun an. Fürs zweite Quartal 2019 meldete Inphi eine Umsatzsteigerung von +24 % im Vergleich zum Vorjahr auf 86 Mio. USD und eine Gewinnsteigerung um +133 % auf 0,35 USD je Aktie. Beides übertraf die Markterwartungen bei Weitem. Im dritten Quartal für letzte Woche berichtet wurde, stieg der Umsatz um +21 % und der Gewinn legte um +50 % auf 0,45 USD zu.

Die Erwartungen der Analysten von 89 Mio. USD Umsatz und 0,37 USD Gewinn je Aktie wurden klar übertroffen. Für 2019 wird insgesamt neben einem deutlich stärkeres Umsatzwachstum auch ein Gewinnsprung von +73 % auf 1,49 USD je Aktie erwartet. 2020 wird dann erneut ein Gewinnplus von +37 % auf 2,04 USD je Aktie erwartet.

Die Inphi-Aktie befindet sich seit dem Börsengang im Jahr 2010 im Aufwärtstrend und gehört zu den stärksten Werten der Branche. Erst kürzlich wurde nach den starken Geschäftszahlen ein neues Allzeithoch erzielt.

Immer mehr Großanleger investieren in die Inphi-Aktie

Inphi gilt mit 740 Patenten als Pionier für superschnelle Datenübertragung. Rechenzentren konkurrieren um möglichst schnelle und zuverlässige Big Data Services und sind dabei auf Inphi-Produkte angewiesen. Nach einer Konsolidierungsphase zieht das Umsatz- und Gewinnwachstum bei Inphi im Jahr 2019 wieder stark an. Analysten rechnen vor allem beim Gewinn mit starken Steigerungsraten.

Das dürfte mit ein entscheidender Grund dafür sein, dass seit fünf Quartalen mehr Großanleger in den Wert investieren. Da auch zukünftig immer größere Datenvolumina möglichst in Echtzeit übertragen und ausgewertet werden winken Inphi weiterhin Aufträge in Hülle und Fülle. Die spannende Wachstumsaktie ist auf jeden Fall ein Kandidat für Ihre Watchlist.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
ritter_experte
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Maximilian Ritter. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz