Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufen

Aktien Kurse – katjen – shutterstock_563607403

Hedgefonds baut seine Beteiligung an dem Krebsspezialisten Athenex aus. Inzwischen hält der Großinvestor 15% aller Stimmrechte. (Foto: katjen / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen wieder über auffällige Aktientransaktionen von Vorständen oder renommierten Hedgefonds berichten. Denn wer sollte die zukünftige Entwicklung in den Firmen besser beurteilen können als die Vorstände oder Großaktionäre, die ganz nah am Puls der Zeit sind?

Aktientransaktionen dieser Personen können Ihnen wichtige Informationen liefern. Besonderen Informationsgehalt haben dabei die Aktienkäufe. Das hat einen einfachen Grund: Während es für Verkäufe vielfältige Gründe gibt, dürfte hinter massiven Aktienkäufen vor allem eins stecken: Die Intention Geld zu verdienen.

Anbei finden Sie drei Firmen, die in der vergangenen Woche durch interessante Insidertransaktionen aufgefallen sind:

Athenex:

Bei dem Biotechnologieunternehmen Athenex hat der Hedgefonds und Großaktionär Perceptive Advisor seine Aktienkäufe wieder aufgenommen. Der auf Biotech-Firmen spezialisierte Investmentmanager hat insgesamt 680.000 Aktien bei Kursen zwischen 13,78 und 14,39 Dollar gekauft. Für die Zukäufe musste Perceptive Advisors rund 9,6 Millionen Dollar aufbringen. Inzwischen hält der Hedgefondsmanager, der unter Insidern einen ausgesprochen guten Ruf genießt, 11,53 Millionen Aktien des Konzerns. Dies entspricht rund 15% aller ausstehenden Stimmrechte.

Athenex ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich mit der Erforschung, Entwicklung und Vermarktung verschiedener Therapien zur Behandlung von Krebs und verwandten Erkrankungen in Nordamerika und Asien beschäftigt. Allerdings ist die Firma von der absoluten Größe noch sehr überschaubar. Im letzten Geschäftsjahr kletterten die Umsätze von 38 auf 89 Millionen Dollar. Unterdessen fiel ein Jahresverlust in Höhe von 117,4 Millionen Dollar an.

Humana:

Bei dem US-Gesundheitskonzern Humana gab es an Weihnachten Käufe durch einen Firmeninsider. Der Leiter der Abteilung für digitale Gesundheit und Analytik Heather Cox sammelte 750 Aktien bei Kaufkursen um 368 Dollar je Stück ein. Insgesamt musste Cox für seine Zukäufe 276.798 Dollar auf den Tisch legen. Die Zukäufe erfolgten nach einer starken Aktienkursentwicklung. Sie müssen wissen: Innerhalb des letzten Quartals legten die Papiere um gut 40% an Wert zu.

Allerdings sollten Sie beachten, dass sich vor den Käufen Cox zahlreiche Insider von Aktienpaketen getrennt haben. Sechs Firmeninsider verkauften Aktien im Gegenwert von über 7 Millionen Dollar.

Der auf Krankenversicherungsprodukte spezialisierte Konzern erzielte im vergangenen Geschäftsjahr Erlöse von 56,91 Milliarden Dollar. Unter dem Strich blieb ein Gewinn in Höhe von 1,68 Milliarden Dollar hängen.

Heico Corp.:

Bei dem Luft- und Raumfahrtkonzern Heico Corporation fiel der Finanzvorstand Carlos Macau mit Aktienkäufen auf. Macau kaufte 3.000 Aktien im Gegenwert von rund 273.619 Dollar. Das sind die ersten Aktienkäufe bei dem Rüstungskonzern seit Ende Oktober.

Die HEICO Corporation entwickelt, fertigt und vertreibt über ihre Tochtergesellschaften Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Elektronik in den Vereinigten Staaten und international. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte der Konzern einen Umsatz von 2,05 Milliarden Dollar und damit 15,8% mehr als im Vorjahr. Beim Gewinn blieben 328 Millionen Dollar übrig, was einer Gewinnmarge von 15,95% entspricht (Vorjahr: 14,58%).


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Richard Mühlhoff. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz