Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufen

immobilienfonds

Insidertransaktionen der Woche: Großaktionär stockt bei Biotechnologiefirma Immunomedics kräftig auf. Nach millionenschweren Aktienkäufen kratzt Firmeninsider an der 50%-Beteiligungsschwelle (Foto: Vintage Tone/Shutterstock)

Heute möchte ich Ihnen wieder über auffällige Aktientransaktionen von Vorständen oder renommierten Hedgefonds berichten. Denn wer sollte die zukünftige Entwicklung in den Firmen besser beurteilen können als die Vorstände oder Großaktionäre, die ganz nah am Puls der Zeit sind?

Aktientransaktionen dieser Personen können. Ihnen wichtige Informationen liefern. Besonderen Informationsgehalt haben dabei die Aktienkäufe. Das hat einen einfachen Grund: Während es für Verkäufe vielfältige Gründe gibt, dürfte hinter massiven Aktienkäufen vor allem eins stecken: Die Intention Geld zu verdienen.

Anbei finden Sie drei Firmen, die in der vergangenen Woche durch interessante Insidertransaktionen aufgefallen sind:

Immunomedics:

Die Aktie des Biopharmazieunternehmen Immunomedics ging zuletzt durch die Decke. Seit Ende März kletterten die Papiere um mehr als 200%. Damit überstand die Aktie die Korrekturwelle vollkommen unbeschadet und weist seit dem Jahreswechsel ein Kursplus von 50% auf. Das erhöhte Kursniveau hat das Unternehmen jetzt genutzt, um die Liquiditätsausstattung mit Hilfe einer Kapitalerhöhung zu stärken. Bei 28,50 Dollar begab Immunomedics 16,94 Millionen neue Aktien. Im Zuge der Aktienemission legte der Großaktionär Avoro Capital Advisors nach und zeichnete 1,75 Millionen Aktien im Gegenwert von 49,87 Millionen Dollar. Nach dem Zukauf hält der auf Biotechnologieaktien spezialisierte Investor 26,25 Millionen Aktien beziehungsweise 12,26% aller Stimmrechte.

Immunomedics ist ein in der klinischen Phase befindliches biopharmazeutisches Unternehmen, das auf monoklonalen Antikörpern basierende Produkte für die gezielte Behandlung von Krebs entwickelt. Zuletzt erfuhr die Aktie einen starken Schub, nachdem die US-Gesundheitsbehörde FDA das Medikament Trodelvy zur Behandlung von dreifach-negativem Brustkrebs frühzeitig genehmigt hatte. Das Medikament ist für Patientinnen zugelassen, die bereits zwei andere Therapielinien zur Behandlung metastasierender Erkrankungen erhalten haben. Im zurückliegenden Jahr erzielte Immunomedics nur einen Umsatz von 0,3 Millionen Dollar. Auf Grund der Zukunftsperspektiven billigen die Anleger dem Konzern allerdings einen Börsenwert von derzeit 6,7 Milliarden Dollar zu.

Myovant Services:

Mit Myovant Services steht ein weiteres Biotechnologieunternehmen auf der Kaufliste der Insider. Seit den Kurskapriolen Mitte März hat der Großaktionär Sumitomo Chemical seinen Aktienbestand kräftig ausgebaut. Bei Kursen zwischen 7,4 und 12,35 Dollar erwarb der Firmeninsider über 3 Millionen Aktien. Die Transaktionen hatten einen Gegenwert von mehr als 25 Millionen Dollar. Inzwischen hält Sumitomo Chemical 48,04 Millionen Aktien und damit rund 50% aller ausstehenden Anteilscheine des Unternehmens.

Myovant Sciences ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im klinischen Stadium, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Therapien für die Gesundheit von Frauen und endokrine Krankheiten konzentriert. Auch bei Myovant Sciences handelt es sich um ein Biotech-Unternehmen im Frühstadium. Umsätze erwirtschaftet der Konzern bislang noch nicht – im zurückliegenden Geschäftsjahr fiel ein Verlust in Höhe von 273,5 Millionen Dollar an.

Univar Solutions:

Beim Konzern Univar Solutions gab es einen auffälligen, signifikanten Aktienkauf des Finanzchefs Nicholas Alexos. Bei einem Kurs von 13,33 legte sich der Finanzboss 250.000 Aktien ins Depot. Insgesamt musste Alexos für seinen Kauf 3,33 Millionen Dollar auf den Tisch legen. Bei der Transaktion handelte es sich um den ersten Aktienkauf des Insiders überhaupt.

Univar ist ein US-amerikanischer Chemikalienhändler. Das Unternehmen wurde 1924 als Handel für Farben, Baumwollfasern und weitere Produkte gegründet und weitete seinen Geschäftsbereich bald auf Industriechemikalien aus. In den weiteren Jahrzehnten wuchs Univar auch durch Akquisitionen immer weiter und stellt heute eines der größten Unternehmen für die Chemiedistribution dar. Im vergangenen Geschäftsjahr kam Univar auf einen Jahresumsatz von 9,28 Milliarden Dollar.

immobilienfonds

Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufenInsidertransaktionen der Woche: Biotechnologiefirma Eidos Pharmaceuticals geht durch die Decke. Insiderkäufe der letzten drei Monate summieren sich auf über 200 Millionen Dollar › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Richard Mühlhoff. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz