Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufen

Wall Street – shutterstock_490246324 Kamira

Insidertransaktionen der Woche: Kaufserie beim Finanzkonzern B. Riley Financial hält an. Firmeninsider zeigen auch nach Kapitalerhöhung erhöhtes Kaufinteresse und sammeln weitere Aktien ein (Foto: Kamira / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen wieder über auffällige Aktientransaktionen von Vorständen oder renommierten Hedgefonds berichten. Denn wer sollte die zukünftige Entwicklung in den Firmen besser beurteilen können als die Vorstände oder Großaktionäre, die ganz nah am Puls der Zeit sind?

Aktientransaktionen dieser Personen können Ihnen wichtige Informationen liefern. Besonderen Informationsgehalt haben dabei die Aktienkäufe. Das hat einen einfachen Grund: Während es für Verkäufe vielfältige Gründe gibt, dürfte hinter massiven Aktienkäufen vor allem eins stecken: Die Intention Geld zu verdienen.

Anbei finden Sie drei Firmen, die in der vergangenen Woche durch interessante Insidertransaktionen aufgefallen sind:

Driven Brands Holdings:

Nach dem Börsengang des Kfz-Dienstleisters Driven Brands Holdings kam es nun zu größeren Aktienkäufen durch zwei Firmeninsider. Die Aktien wurden zu 22 Dollar Anfang Januar an den Markt gebracht und kletterten innerhalb kurzer Zeit bis auf 30 Dollar in die Höhe. Bei Kursen zwischen 26,98 bis 29,86 Dollar legten zwei Insider nach und erwarben insgesamt 32.200 Aktien. Der Wert der Zukäufe summierte sich auf 953.526 Dollar.

Driven Brands Holdings ist ein Spezialist für Kfz-Reparatur und Wartungs- Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet von Kfz-Bedarf über Wartung bis hin zur Autowäsche verschiedenste Dienstleistungen an. Das Unternehmen wurde 1972 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Charlotte, North Carolina. Im Jahr vor dem Börsengang (2019) kam die Firma auf einen Jahresumsatz von 600,3 Millionen Dollar. Am Ende stand ein Gewinn von 7,7 Millionen Dollar in den Büchern.

Vector Group:

Nach mehreren Insiderverkäufen im Oktober und November letzten Jahres gab es vor wenigen Tagen den seither ersten Insiderkauf beim Tabakkonzern Vector Group. Beim Kurs von 12,10 Dollar sammelte der Executive Vice President und Chief Operating Officer Richard Lampen 15.000 Aktien ein. Der Wert der Transaktionen lag entsprechend bei 181.500 Dollar. Nach dem Zukauf hält Lampen 443.986 Aktien der Gesellschaft.

Die Vector Group ist ein richtiges Traditionsunternehmen, das bereits im Jahr 1873 gegründet wurde und seinen Sitz in Miami, Florida hat. Das Unternehmen ist in zwei komplett unterschiedlichen Geschäftsbereichen tätig, Tabak und Immobilien: Das Unternehmen produziert Zigaretten unter den Markennamen wie Pyramid, EAGLE 20’s, Grand Prix, Liggett Select, Eve und USA, sowie verschiedene Partner- und Eigenmarken.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen Maklerdienste für Wohnimmobilien, Umzüge, Immobilienvertrieb und -marketing sowie Rechtsschutzversicherungen für Immobilienkäufer und Finanzinstitute an, verwaltet Eigentumswohnungen und Mietwohnungen und investiert selbst in Immobilienobjekte und entwickelt Grundstücke.

Im zurückliegenden Berichtsquartal (Ende 30.09.2020) gingen 548 Millionen Dollar an Umsatz durch die Bücher (+8,5% zum Vorjahr). Unter dem Strich erzielte die Gesellschaft einen Quartalsgewinn von 38 Millionen Dollar (+5,5%).

B. Riley Financial

Beim Finanzdienstleister B. Riley Financial hält die Kaufsserie der Firmeninsider weiter an.  Nachdem in der Vorwoche bereits diverse Insider im Rahmen einer Kapitalerhöhung Aktien im Gegenwert von 5,59 Millionen Dollar einsammelten, legten jetzt zwei Käufer nach: Ein Director und der Co-CEO erwarben bei Kursen zwischen 47,34 und 48,95 Dollar insgesamt weitere 12.089 Aktien (Gegenwert: 576.377 Dollar).

B. Riley Financial bietet über seine Tochtergesellschaften Finanzdienstleistungen in Nordamerika, Australien und Europa an. Die Dienstleistungen reichen vom Investment Banking, Corporate Finance, Consulting, Research, bis hin zur Vermögensverwaltung von institutionellen und vermögende Privatkunden.

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Diese Aktie trägt einen großen NamenMode-Aktien können vielversprechend sein – sind es aber oft nicht. Wir erklären, wie es um Esprit steht. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
GeVestor Logo Adler
Von: Rene König. Über den Autor

Chefanalyst Rene König ist Experte für Aktien. Sein Fokus liegt auf der Analyse wegweisender Robotik-Unternehmen, die sich durch stabile Geschäftsmodelle und planbare Rendite auszeichnen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz