Intuitive Surgical bleibt auf Erfolgskurs

Die Aktie von Intuitive Surgical klettert von Hoch zu Hoch. Kann es trotz sportlicher Bewertung weiter aufwärts gehen? (Foto: Casimiro PT / shutterstock.com)

Die Aktie von Intuitive Surgical hatte ich Ihnen im vergangenen Jahr schon einmal näher vorgestellt. Seitdem hat sich der Kurs hervorragend entwickelt. Lesen Sie im Folgenden, warum der Wert trotz des starken Kursanstiegs zwar teuer, aber nicht zu teuer ist.

Marktführer für OP-Roboter

Intuitive Surgical ist Marktführer für Operations-Roboter. Das wichtigste Produkt ist das sogenannte „da Vinci“-OP-System, ein roboter-assistiertes Chirurgie System, das inzwischen in zahlreichen großen Kliniken rund um die Welt zum Einsatz kommt.

Mittlerweile ist schon die 3. Generation des OP-Systems des 1995 gegründeten Unternehmens auf dem Markt. Mit jeder Generation steigen die Anwendungsmöglichkeiten des Systems und somit auch die Zahl der damit behandelbaren Patienten. Ursprünglich war das Da Vinci-OP-System für urologische Eingriffe entwickelt worden, heute kommt es bereits bei Eingriffen im Darmbereich, Magen, Herz, Leber, Speiseröhre und Gallenblase zum Einsatz. Die Anzahl der Kliniken mit einem Da Vinci-OP-System steigt ebenfalls ständig an, in Deutschland wird bereits an über 60 Kliniken mittels Roboterhilfe operiert.

Quartalszahlen: Deutliches Wachstum

Zuletzt konnte der US-Konzern sein Wachstumstempo nochmals beschleunigen: Im 2. Quartal steigerte Intuitive Surgical seinen Umsatz um +20% auf 909 Mio. US-Dollar, der Gewinn kletterte überproportional um +38% auf 2,76 US-Dollar pro Aktie. Dies lag deutlich über den Analystenprognosen von 909 Mio. US-Dollar und 2,50 US-Dollar pro Aktie.

Einen starken Zuwachs um ein Drittel meldete Intuitive Surgical auch bei den ausgelieferten OP-Systemen, deren Zahl von 166 auf 220 anstieg.

Trend-Thema Robotik: Das sind vier der wichtigsten UnternehmenDer Robotik-Trend verspricht als Teil der umfassenden Digitalisierung hervorragende Perspektiven. Roboter sind Wegbereiter für Innovationen. › mehr lesen

Wiederkehrende Erlöse

Dank des klaren Anstiegs bei den verkauften OP-Systemen kann das Unternehmen optimistisch in die Zukunft blicken. Denn dies wird den Verkauf von Instrumenten für die OP-Roboter weiter ankurbeln: Diese lassen sich nämlich nur für eine vorgeschriebene Anzahl von Einsätzen verwenden und müssen dann bei Intuitive Surgical nachbestellt werden. Ein kluger Schachzug: Mit dieser Art „Abo-Modell“ verdient das Unternehmen inzwischen mehr Geld als mit dem Verkauf der bis zu 2 Mio. US-Dollar teuren OP-Roboter.

Aktie ist längst kein Schnäppchen mehr, aber ihren Preis wert

In den vergangenen Jahren ist die Aktie von Intuitive Surgical stark gelaufen. Dementsprechend ist die Bewertung angestiegen: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 liegt inzwischen bei 43, Schnäppchenpreise sehen anders aus.

Aber wie heißt es doch so schön: Qualität hat eben ihren Preis. Dafür bekommen Anleger einen unangefochtenen Weltmarktführer in einem Wachstumsmarkt, der noch dazu mit hohen Gewinnmargen und wiederkehrenden Erlösen glänzt.

Auch wenn es kurzfristig jederzeit zu einer Korrektur kommen kann, so bleibt die Aktie von Intuitive Surgical für langfristig ausgerichtete Anleger interessant.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.