Intuitive Surgical: Marktführer für Operations-Roboter weiter im Wachstums-Modus

Wenn Anleger von Roboter-Aktien sprechen, dann fällt schnell der Name des US-Konzerns Intuitive Surgical – und das vollkommen zu Recht.

Denn der Hersteller von Operations-Robotern ist ein sogenannter Pure Play, d. h. die Firma erzielt 100% ihrer Einnahmen aus dem Wachstumsmarkt „Robotik“.

Bereits im Juli 2000 wurde das DaVinci-System von der US-Gesundheits-Behörde FDA als 1. geprüftes System für robotergestützte Operationen zugelassen.

2008 wurden in den USA bereits 77% aller Prostata-Operationen mit den DaVinci-Systemen durchgeführt. Mittlerweile wurden mehr als 4 Mio. Patienten weltweit mit Operations-Robotern behandelt.

Alleine 750.000 Operationen in 2016

Die Geschäfts-Entwicklung des US-Konzerns ist wahrlich beeindruckend: So kletterten die Umsätze von 52 Mio. Dollar im Jahr 2001 auf beeindruckende 2,38 Mrd. Dollar im vergangenen Jahr.

Geradezu explodiert ist die Anzahl der durchgeführten Operationen. Alleine im letzten Jahr gab es 750.000 Eingriffe mit dem DaVinci-System – und damit 15% mehr als im Vorjahr.

Dabei hat sich die Beliebtheit des OP-Roboters besonders bei Prostata-Operationen erheblich ausgeweitet: Mittlerweile werden gut 85% aller Prostata-OPs in den USA von dem Roboter ausgeführt.

Die Vorteile liegen auf der Hand

Warum die Entwicklung so sprunghaft verlaufen ist, liegt auf der Hand, denn bei den minimalinvasiven Eingriffen kann das DaVinci-System seine Stärken voll ausspielen:

Der Patient profitiert durch reduzierte Komplikationen und geringeren Blutverlust. Hohe Präzision ermöglicht günstige funktionelle Ergebnisse (z. B. Potenz-Erhalt).

Kleinere Einschnitte bedeuten neben besseren kosmetischen Ergebnissen auch eine raschere Wundheilung sowie weniger Wundschmerz.

Dadurch ist eine raschere Moblilisierung (kürzerer Aufenthalt im Krankenhaus) des Patienten möglich, wobei wiederum Komplikationen nach der OP wie Thrombosen und Lungen-Komplikationen (z. B. Entzündungen) reduziert werden können.

71% wiederkehrende Erlöse

Die absolute Marktführerschaft sichert Intuitive Surgical hohe Gewinne:

Zuletzt scheffelte der US-Konzern einen Profit von 589 Mio. Dollar. Das entsprach einer Gewinnmarge von beachtlichen 24,69%. Seit 2006 lag die Gewinnspanne nie unter 19,33%.

Warum hat das Unternehmen aber so hohe und robuste Margen? – Ganz einfach: Der Verkauf der Roboter, die rund 1,5 Mio. Dollar pro Stück kosten, ist nur die eine Seite der Medaille.

Über Software-Updates und den Verkauf von Verbrauchs-Materialien wie OP-Besteck verdient der Konzern den deutlich größeren Teil.

Hat eine Klinik erst einmal einen Roboter angeschafft, muss dieser auch eingesetzt werden, damit sich die Investition rechnet.

Folglich klingeln bei jedem Eingriff auch die Kassen des Herstellers Intuitive Surgical. Mittlerweile liegt der Anteil der wiederkehrenden Erlöse bei satten 71%.

Jahres-Schlussquartal läuft voll nach Plan

Ein Ende des Wachstums ist aktuell noch nicht abzusehen. Für das 4. Quartal erwartete Intuitive Surgical einen Umsatz-Anstieg auf 757 Mio. Dollar.

Das liegt über den Erwartungen der Analysten, die mit Erlösen von 739 Mio. Dollar rechnen.

Für das Gesamtjahr dürften dann etwa 2,6 Mrd. Dollar Umsatz herausspringen – immerhin ein Zuwachs von 13% zum Vorjahr.

Kein Wunder also, dass die Anleger positiv auf die Aussagen des Konzerns reagierten und die Aktie weiter nach oben trieben.

Zugleich hatte das Unternehmen im Dezember angekündigt, das Aktienrückkauf-Programm von 2 auf 3 Mrd. Dollar auszuweiten.

Leisten kann es sich der Konzern allemal; zum Ende des letzten Quartals hatte Intuitive Surgical nämlich einen Cash-Berg von über 4,5 Mrd. Dollar angehäuft.

17. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rene König. Über den Autor

Chefanalyst Rene König ist Experte für Aktien. Sein Fokus liegt auf der Analyse wegweisender Robotik-Unternehmen, die sich durch stabile Geschäftsmodelle und planbare Rendite auszeichnen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rene König. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt