iRobot ist mit Haushalts-Robotern auf dem Vormarsch

Besitzen Sie auch schon einen dieser kleinen fleißigen Haushalts-Roboter, der bei Ihnen zu Hause den Boden saugt oder wischt?

Falls ja, dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft, den zig Millionen dieser automatischen Helfer wurden mittlerweile verkauft.

Es ist ein absoluter Wachstumsmarkt, der jedes Jahr größer wird.

Den Marktführer dieses Trends möchte ich Ihnen in der heutigen Ausgabe vorstellen.

Weltmarktführer für Haushaltsroboter

Über 14 Mio. Haushalts-Roboter hat das US-Unternehmen iRobot bereits verkauft – und ist damit unangefochtener Weltmarkführer.

Zu den automatischen Helferlein aus dem Hause iRobot zählen:

  • Staubsauger,
  • Bodenwischer,
  • Poolreiniger
  • und Dachrinnen-Reiniger.

Der Konzern konzentriert sich dabei auf den Premium-Bereich der Haushalts-Roboter.

Dank seiner Technologieführerschaft und dem bekannten Markennamen sind die Kunden bereit, mehr Geld für iRobot-Produkte auszugeben als für Konkurrenz-Produkte.

Diese Premium-Strategie bietet natürlich den Vorteil einer hohen Gewinn-Marge, funktioniert allerdings nur solange, wie die Kundschaft bereit ist, den Aufpreis zu zahlen.

Starke Quartalszahlen

Derzeit kann sich iRobot jedenfalls nicht über mangelnde Nachfrage bzw. Zahlungs-Bereitschaft für seine Roboter beschweren.

Die Zahlen zum 3. Quartal fielen sehr stark aus: Der Quartals-Umsatz kletterte um 17% auf 168,6 Mio. US-Dollar.

Und mit 0,70 US-Dollar je Aktie (+67% im Vergleich zum Vorjahrs-Zeitraum) konnte die Analysten-Prognose von 0,43 US-Dollar pro Aktie geradezu pulverisiert werden.

Außerdem hob iRobot seine Jahres-Prognose an.

Künstliche Intelligenz für den Haushalt

Innovation hat bei iRobot seit der Unternehmens-Gründung vor 26 Jahren einen hohen Stellenwert. So verwundert es nicht, dass die Firma auch im Bereich „künstliche Intelligenz“ ganz vorne mit dabei ist:

Dafür hat man das neue Spitzenmodell der Saugroboter-Modellreihe „Roomba 980“ mit intelligenten Sensoren ausgestattet, die es dem Roboter erlauben, eine zentimetergenaue Karte seines „Saugreviers“ anzufertigen.

Dies ermöglicht einen effizienten und akkusparenden Betrieb. Der Premium-Staubsauger erkennt zudem automatisch, auf welcher Bodenart er sich gerade befindet und passt seine Saugleistung automatisch daran an.

Die Steuerung des „Roomba 980“ erfolgt per Smartphone.

„Scooba“ schrubbt besser als der Mensch

Auch im Haushalt haben die Roboter den Menschen bereits übertroffen. Beispielsweise schafft es iRobots „Scooba“, 98% der Haushalts-Bakterien zu entfernen – erheblich mehr als ein Mensch.

Der Roboter zum Wischen von Fliesen, Parkett oder Linoleum-Böden besitzt ein mehrstufiges Reinigungs-System:

  1. Zu Beginn wird der Boden mit einer speziellen Reinigungs-Flüssigkeit oder mit Wasser und Essig gereinigt.
  2. Leistungsstarke Bürsten schrubben dann den Boden.
  3. Mit dem Abzieher wird das Schmutzwasser inklusive Schmutz entfernt.

Alles was Sie noch tun müssen, ist Wasser einfüllen und den Startknopf drücken – bequemer geht es nun wirklich nicht.

Der Siegeszug der Roboter steht erst am Anfang

Sie sehen: Roboter schicken sich an, menschliche Arbeitskräfte in Haushalten zu ersetzen. Das macht die iRobot-Aktie für Langfrist-Anleger attraktiv.

Aber nicht nur im Haushalt, auch in der Industrie und der Medizin übernehmen Roboter immer mehr Tätigkeiten und machen sich immer unersetzlicher.

Der Siegeszug der automatischen Helfer ist unaufhaltsam und steht in vielen Bereichen erst am Anfang.

10. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt