Isra Vision: TecDAX-Aufsteiger in der Erfolgsspur

Isra Vision rückt in den TecDAX auf. Dies dürfte noch nicht das Ende der Erfolgsgeschichte sein. (Foto: solarseven / Shutterstock.com)

Am Dienstag wurden einige Änderungen in den deutschen Aktienindizes bekannt gegeben. Zu den Gewinnern des Tages zählte die Aktie von Isra Vision, die in den TecDAX aufgenommen wurde. Die vergangenen Jahre waren für die Aktionäre des Unternehmens überaus erfreulich und diese Tendenz könnte sich noch eine ganze Weile fortsetzen.

Unternehmensportrait

Die Isra Vision AG (Isra steht für „Intelligent Systems Robotics and Automation“) aus Darmstadt hat sich auf Maschinen zur Qualitäts-Kontrolle und zur Roboter-Steuerung in der industriellen Fertigung spezialisiert. Zu den Kunden von Isra Vision zählen derzeit vor allem Unternehmen aus der Metall-, Papier- und Glas-Industrie.

Im Bereich Qualitäts-Sicherung, der größten Sparte, ist das Unternehmen Weltmarktführer. Die Maschinen kommen überwiegend bei der Oberflächen-Inspektion zum Einsatz. Zahlreiche Kameras überprüfen die Bauteile aus allen Perspektiven. Eine Spezialsoftware analysiert deren Beschaffenheit in Sekundenbruchteilen und identifiziert selbst kleinste Abweichungen von den festgelegten Normen. Damit unterstützt Isra Vision seine Kunden, ihre Produkt-Qualität zu sichern, die im globalen Kampf um Marktanteile eine immer größere Rolle spielt.

Der 2. Geschäfts-Bereich ist das Segment Roboter-Steuerung. Dafür hat Isra Vision Spezial-Kameras und eine Form der digitalen Bildbearbeitung entwickelt, die Robotern das 3-dimensionale „Sehen“ erlaubt.

Aktie mit rasanter Aufwärtsbewegung

Die Aktionäre von Isra Vision hatten in den vergangenen Jahren einigen Grund zum Feiern: So kletterte der Aktienkurs von Sommer 2015 bis Januar 2018 von 50 auf 240 Euro. Im Zuge der Marktschwäche kam der Kurs dann zwischenzeitlich auf bis 170 Euro zurück. Eine gesunde Korrektur, die wieder Luft für weitere Kursgewinne schafft – schließlich fiel der jüngste Kurssprung ab Dezember von 150 auf 240 Euro doch etwas heftig aus.

SLM-Solutions-Group-Aktie stagniertFür die Aktie des Maschinenbauunternehmens ging es am Dienstag weder nach unten noch nach oben. Verglichen mit dem Vortageskurs von 37,89 € erlebte der Wert keine nennenswerte Änderung und notierte bei… › mehr lesen

TecDAX-Aufnahme und Aktiensplit dürften zu Kurstreibern werden

Ich sehe – neben den guten Geschäftsaussichten – zwei Gründe, warum die Aktie Isra Vision ihre Erfolgsgeschichte schon bald fortsetzen und dann auch neue Allzeithochs markieren könnte:

Zum einen wegen der TecDAX-Aufnahme: Dadurch rückt der Nebenwert stärker in den Fokus der Anleger. Eine solch gesteigerte Aufmerksamkeit geht in vielen Fällen mit steigenden Kursen einher. Auch indexorientierte Fonds werden hier zugreifen (müssen).

Zum anderen will das Unternehmen seine Aktionäre auf der nächsten Hauptversammlung im März über die Durchführung eines Aktiensplits (im Verhältnis 1:5) abstimmen lassen. Das werden sich diese sicherlich nicht entgehen lassen. Denn in aller Regel wirkt sich ein Aktiensplit positiv auf die Kursentwicklung aus.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 35 ist die Aktie zwar kein Schnäppchen mehr. Doch Qualität hat eben ihren Preis. Ich denke, dass die Chancen die Risiken auf dem aktuellen Kursniveau klar überwiegen. Wenn Sie mit hohen Kursschwankungen – wie sie bei der Isra-Aktie der Fall sind – leben können, ist der Wert auf jeden Fall einen genaueren Blick wert.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt