Isra Vision wieder im Vorwärtsgang

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Die Aktie von Isra Vision ist mit ihren hohen Kursschwankungen nichts für schwache Nerven. Derzeit geht es wieder aufwärts. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Die Aktie von Isra Vision hat ein turbulentes Jahr 2019 hinter sich. Erst 80% im Plus, dann fast wieder auf Start zurück. Seit Ende August geht es wieder aufwärts, mit einem zweistelligen Prozentgewinn am gestrigen Handelstag. Aufgrund der hohen Kursschwankungen ist die Aktie nichts für schwache Nerven.

Unternehmensportrait

Die Isra Vision AG (Isra steht für „Intelligent Systems Robotics and Automation“) aus Darmstadt hat sich auf Maschinen zur Qualitäts-Kontrolle und zur Roboter-Steuerung in der industriellen Fertigung spezialisiert. Zu den Kunden von Isra Vision zählen derzeit vor allem Unternehmen aus der Metall-, Papier- und Glas-Industrie.

Im Bereich Qualitäts-Sicherung, der größten Sparte, ist das Unternehmen Weltmarktführer. Die Maschinen kommen überwiegend bei der Oberflächen-Inspektion zum Einsatz. Zahlreiche Kameras überprüfen die Bauteile aus allen Perspektiven. Eine Spezialsoftware analysiert deren Beschaffenheit in Sekundenbruchteilen und identifiziert selbst kleinste Abweichungen von den festgelegten Normen. Damit unterstützt Isra Vision seine Kunden, ihre Produkt-Qualität zu sichern, die im globalen Kampf um Marktanteile eine immer größere Rolle spielt.

Der 2. Geschäfts-Bereich ist das Segment Roboter-Steuerung. Dafür hat Isra Vision Spezial-Kameras und eine Form der digitalen Bildbearbeitung entwickelt, die Robotern das 3-dimensionale „Sehen“ erlaubt.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Isra Vision: Von Schwäche keine Spur – starke Quartalszahlen lassen Aktienkurs wieder anspringenIsra Vision: Darmstädter Robotikfirma liefert starke Zahlen ab. Wachstumsdynamik hält weiter an. Von konjunktureller Abschwächung fehlt bislang jede Spur › mehr lesen

13% Tagesgewinn nach Analystenempfehlung

Gestern drehte die Aktie von Isra Vision nach einer Analystenempfehlung richtig auf und baute ihren Tagesgewinn auf 13% aus. Die Investmentbank Jefferies hatte Isra Vision mit “Buy” und einem Kursziel von 44 Euro in die Bewertung aufgenommen. Isra habe eine einzigartige Position innerhalb der Wertschöpfungskette im Bereich Machine Vision, mit langjährigen Kundenbeziehungen, tiefer Kenntnis der Branche und Innovationen bei High-End-Produkten – so die Analysten. Außerdem wurde auf die solide Bilanz und die Robustheit des Geschäfts verwiesen.

Bei negativen Analystenkommentaren kommen größere Kursbewegungen bei kleineren Werten des Öfteren vor. Bei positiven Kommentaren wie hier ist es eher eine Ausnahme und wohl nur durch die Verunsicherung der Anleger und die vorherige Kursschwäche zu erklären.

Als spekulative Depotbeimischung interessant

Auch wenn mir der kurzfristige Kursanstieg – allein aufgrund einer Analystenempfehlung – etwas übertrieben vorkommt, so bin ich mittel- bis langfristig optimistisch für die Aktie von Isra Vision. Das Unternehmen besitzt eine starke Position in einem Wachstumsmarkt, wächst zweistellig, hat eine solide Bilanz und befindet sich auf einem vernünftigen Bewertungsniveau.

Gut möglich, dass der aktuelle Rückenwind noch eine Weile anhält und den Kurs sogar wieder in die Nähe der 40 Euro-Marke bringt. Allerdings gehe ich davon aus, dass es hier auch bald wieder einen Rücksetzer geben wird, der vielleicht eine noch bessere Einstiegsgelegenheit darstellt. Die Aktie war schon immer recht volatil und sollte daher nur als spekulative Depotbeimischung zum Einsatz kommen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.