Ist der Abwärtstrend dieser DAX-Aktie nun gestoppt?

Die gute Börsen-Stimmung hält weiterhin an: Heute notierte der DAX so hoch wie zuletzt am Tag der Brexit-Entscheidung.

In den vergangenen 2 Wochen konnte der deutsche Leitindex über 7% dazu gewinnen. Heute konnte er zwischenzeitlich auch wieder die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten überschreiten.

Zu den größten Börsen-Gewinnern zählten die Autoaktien: Continental, Volkswagen, BMW und Daimler standen im Index ganz oben.

Die Stuttgarter Autobauer hatten am gestrigen Montagabend unerwartet gute Zahlen für das 2. Quartal vorgelegt. Für die positive Überraschung von Daimler sorgte maßgeblich die Kernmarke Mercedes.

Der um Sonderfaktoren bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im 2. Quartal auf 3,97 Mrd. € – im Vorjahres-Zeitraum lag er noch bei 3,76 Mrd. €.

Markterwartungen deutlich übertroffen

Mit dem Ergebnis konnte Daimler die Markterwartungen deutlich übertreffen – der heutige Kurssprung der Daimler-Aktie um zeitweise über 5% fiel entsprechend satt aus.

Dabei verzeichnete der wichtigste Bereich, das Geschäft mit Autos (Mercedes-Benz Cars), einen leichten, aber deutlich geringeren als befürchtet Rückgang des bereinigten Gewinns von 2,23 auf 2,21 Mrd. €.

Das Geschäft mit LKWs (Daimler Trucks) brachte nach 717 Mio. € im Vorjahr nun 661 Mio. € ein. Dagegen konnten die deutlichen Gewinn-Steigerungen bei Vans und bei Bussen diesen Rückgang mehr als ausgleichen.

Daimler-Aktie niedrig bewertet

Nach diesen guten Zahlen sind die Analysten wieder einmal einer Meinung: Die Daimler-Aktie sei deutlich zu niedrig bewertet. Tatsächlich liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) gerade einmal bei 6,8.

Und betrachtet man die gestern Abend bestätigte Prognose der Stuttgarter, so ist zu viel Pessimismus wirklich nicht gerechtfertigt.

Analysten hatten zuvor die Geschäftsziele für das Gesamtjahr 2016 angezweifelt – nun ist sich Daimler sicher, seine Jahresprognosen für den um Sonderfaktoren bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern zu erreichen. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine leichte Zunahme.

Trotz des heutigen Aufgalopps: Die Daimler-Aktie ist rund 63% von ihrem Mehrjahreshoch aus März 2015 entfernt. Seitdem gab sie sukzessive immer mehr nach – ist diese Abwärts-Bewegung nun gestoppt? Die Anzeichen mehren sich.

12. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Philipp Ley
Von: Philipp Ley. Über den Autor

Philipp Ley ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist mit Stationen u. a. bei n-tv, Financial Times Deutschland, Rheinischen Post und der Aktien-Analyse. In den vergangenen zwölf Jahren hat er zudem als Kommunikations- und Investor-Relations-Berater zahlreiche Geschäftsberichte erstellt: für kleinere aufstrebende Unternehmen ebenso wie für Börsenschwergewichte.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Philipp Ley. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt