Ist der Nasdaq-Rückschlag vom Freitag ein Warnsignal?

Die Technologie-Aktien gerieten am Freitag stark unter Druck – ein Warnsignal? Es gibt einige auffällige Begleitumstände: (Foto: Hadrian / Shutterstock.com)

Am Freitag ging es an der Technologiebörse Nasdaq reichlich turbulent zu:

Der Nasdaq 100, der die Kurs-Entwicklung der nach Marktkapitalisierung 100 größten US-Techwerte widerspiegelt, verlor -2,4%.

Der mit mehr als 1.600 Aktien wesentlich breiter aufgestellte Nasdaq Composite gab immerhin -1,8% nach.

Ist das als ein deutliches Warnsignal zu interpretieren?

Tatsächlich waren die Verluste im Handelsverlauf noch größer:

Der Nasdaq 100 büßte in der Spitze -3,9% ein, der Nasdaq Composite -2,9%. Ein erstes positives Zwischenfazit lautet also:

Ein Großteil der Tagesverluste wurde bis zum Sitzungsende wieder aufgeholt. Demgegenüber stehen kräftige Abschläge in Einzelaktien.

Einbußen der FANG-Aktien: Ein Warnzeichen?

In den Börsenmedien wird negativ beurteilt, dass es v. a. die sogenannten „FANG“-Aktien erwischt habe.

Der Begriff FANG steht für die Anfangsbuchstaben der „Großen 4“ Technologie-Aktien:

  1. Facebook
  2. Amazon
  3. Netflix
  4. Google (Firmenname wurde zwischenzeitlich auf Alphabet geändert).

Tatsächlich mussten auch diese 4 Schwergewichte ungewöhnlich heftige Rückschläge hinnehmen: Facebook büßte -3,3% ein, Amazon -3,2%, Netflix -4,7% und Alphabet -3,4%.

Irrationale Gewinn-Mitnahmen bei runden Kursmarken

Auffällig ist, dass 2 der FANG-Aktien, Amazon und Alphabet, in den vergangenen 2 Handelswochen erstmals die 1.000 USD-Marke „geknackt“ hatten.

Und das führt oft zu Gewinn-Mitnahmen.

Die Leser meines Börsendienstes „Die Wachstumsaktien-Strategie“, in der wir unter anderem die Amazon-Aktie mit einem Plus von inzwischen +37,7% halten, hatte ich schon am 1. Juni auf diese Möglichkeit vorbereitet:

„Am Dienstag übersprang Amazon.com Inc. erstmals die runde Kursmarke von 1.000 USD! Damit wurde das von mir mehrfach genannte Mindest-Kursziel erreicht.

Da viele Privat-Anleger eine solch runde Marke gerne zum Ausstieg nutzen, erwarte ich in den kommenden Wochen erst einmal eine Konsolidierung oder Korrektur:

Vom Zwischentief Ende März bei 833,50 USD kletterte Amazon ohne nennenswerten Rücksetzer um +20% auf das neue Rekordhoch von 1.001,20 USD.

Daher hat sich die Wachstums-Aktie eine Atempause redlich verdient.“

(Wie Sie „Die Wachstumsaktien-Strategie“ kostenlos und unverbindlich einmal testen können, erfahren Sie am Ende dieses Beitrages.)

Perfekte Trend-Bestätigung

Ich zeige Ihnen daher einmal beispielhaft den USD-Chart von Amazon:

amazon in usd_12-06-2017

Amazon: Perfekt auf der langfristigen Aufwärts-Trendlinie aufgesetzt!

Die Notwendigkeit für eine Korrektur nach dem +20%-Kursanstieg in diesem Aktien-Schwergewicht ist unschwer zu erkennen.

Die Amazon-Notierung setzte am Freitag PERFEKT auf der seit Februar 2016 gültigen Aufwärtstrend-Linie auf!

In der „Wachstumsaktien-Strategie“ nutzten die Leser aufgrund meiner Empfehlung den Freitags-Rücksetzer übrigens dazu, die zuvor mit Gewinn verkaufte halbe Position zum günstigen Kurs von 950,00 USD zurückzukaufen!

Wir sehen also bei Amazon – wie auch bei den anderen 3 FANG-Aktien – eine kräftige Kurs-Erholung nach den heftigen Rückschlägen noch im Verlauf der Freitags-Sitzung.

Amazon schloss nach einem Minus von 83,00 USD und einem Tages-Tief von 927,00 USD letztlich bei 978,31 USD!

Was am Freitag wirklich geschehen ist

Halten wir also fest:

  • Es gab in der Tat heftige Abschläge in den zuletzt sehr gut gelaufenen FANG-Aktien. Das ist ein Fingerzeig für längst fällige Gewinn-Mitnahmen.
  • Doch nicht nur alle FANG-Aktien, sondern auch die Technologie-Aktien im Allgemeinen, konnten einen recht großen Teil ihrer Tages-Verluste bis zum Sitzungs-Ende wieder aufholen. Das ist Beleg für massives Kaufinteresse auf dem gedrückten Kursniveau.
  • Bei Amazon und Alphabet war es die runde 1.000er-Marke, die viele Marktteilnehmer dazu inspirierte, Gewinne mitzunehmen – eine völlig irrationale Vorgehensweise, da sie die Perspektiven der betroffenen Aktien komplett außer Acht lässt.

Fazit und Empfehlung

Doch es gibt noch zwei weitere Auffälligkeiten, die Sie bezüglich des Freitags-Rückschlages beachten sollten.

Die heftigen Gewinn-Mitnahmen bezogen sich nämlich AUSSCHLIESSLICH auf die Technologie-Aktien:

Der Dow Jones legte am Freitag +0,4% zu, der S&P 500 blieb mit -0,1% defakto unverändert, der NYSE Composite (deckt rund 1.600 Aktien ab) kletterte um +0,6%.

Der S&P 600 SmallCap stieg um +0,7% und der Russell 2000 (2.000 Aktien) verbuchte sogar einen Zuwachs von +1,4%!

Wenn Sie nun zum Abschluss den Nasdaq 100-Chart sehen, dann werden Sie mir zustimmen:

nasdaq 100_12-06-2017

Nasdaq 100: Perfekt auf der langfristigen Aufwärts-Trendlinie aufgesetzt!

Der Freitags-Rücksetzer bei den Technologie-Aktien war nicht nur ein isoliertes Ereignis, sondern nach der fast ununterbrochenen Rallye seit Ende März überfällig.

Der langfristige Aufwärtstrend wurde zudem durch einen exakten Aufsetzer auf der Trend-Linie BESTÄTIGT.

Die Korrektur der Technologie-Aktien ist mithin kein Grund zur Sorge, sondern vielmehr eine unverhoffte Gelegenheit, noch günstig in diese Werte einzusteigen!


Der Gold-Report 2018
So machen Sie die besten Gold-Geschäfte

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Der Gold-Report 2018” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Massive Gewinne voraus: So machen Sie 2018 zu Ihrem Goldjahr ➜ hier klicken!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Andreas Sommer. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt