IT-Sicherheit: Die Branche wird von der Börse unterschätzt

Kriminalität per Tastatur, die sogenannte Cyber-Kriminalität wird ein immer größeres Problem.

Das führt dazu, dass Unternehmen und Organisationen auch immer mehr in die Abwehr von Hacker-Angriffen investieren müssen.

Ein guter Grund, sich die interessantesten Aktien der IT-Sicherheitsbranche mal anzuschauen.

Großteil der Wirtschaft betroffen

Cyber-Kriminelle haben sich in letzter Zeit einige bekannte Ziele für ihre Angriffe ausgesucht, etwas den Bundestag oder das Weiße Haus.

Auch die Wirtschaft ist in erheblichem Umfang betroffen:

Laut dem Security Report der Deutschen Telekom soll es bei 90% aller deutschen Unternehmen bereits zu Cyberangriffen gekommen sein; bei vielen davon sogar mehrfach täglich.

Die Zeiten, in denen einfache Virenschutz-Programme ausreichten, um Computer effektiv vor Bedrohungen im Netz zu schützen, sind längst vorbei.

Internet-Kriminelle entwickeln immer ausgefeiltere Techniken, um ihre Angriffe erfolgreich zu gestalten.

Gerade die Unternehmen, die sensible Daten (z.B. Kreditkarten-Informationen) verarbeiten, sind dazu gezwungen, sich effektive Schutzmaßnahmen zuzulegen.

Wachstumsmarkt IT-Sicherheit

Digitalisierungstrends wie Cloud Computing und Big Data tragen dazu bei, dass die Investitionen in die IT-Sicherheit in den nächsten Jahren weiter erhöht werden müssen.

Für 2019 kommt Juniper Research in einer Studie zu dem Schluss, dass die IT-Sicherheits-Investitionen auf 156 Mrd. US-Dollar steigen werden.

Aber der Aufwand lohnt sich: Denn die potenzielle Schadenssumme durch Cyber-Angriffe wird von Juniper Research auf 2,1 Bio. US-Dollar geschätzt.

IT-Sicherheits-Aktien konnten zuletzt nicht überzeugen

Den guten langfristigen Aussichten der Branche steht allerdings eine kurz- und mittelfristig zumeist schwache Performance der Aktien gegenüber.

Werte wie Symantec, Palo Alto Networks oder FireEye haben sich deutlich von ihren Höchstständen entfernt.

Etwas besser sieht es charttechnisch beim Rivalen Check Point Software aus. Nach einer starken Kursentwicklung in den Jahren 2013 und 2014 befindet sich der Wert derzeit in einer Seitwärtsbewegung.

Für Langfristanleger einen Blick wert

Aus meiner Sicht wird die Branche derzeit von den Anlegern zu Unrecht links liegen gelassen. Die Langfristaussichten stimmen, die Bewertungen auch, trotzdem interessiert sich kaum jemand dafür.

Aber so etwas kann sich bekanntlich schnell ändern. Sollte die Branche wieder mehr in den Fokus der Anleger rücken, sind sicherlich deutlich höhere Kurse drin. Das macht IT-Sicherheits-Aktien für Langfristanleger interessant.

Für welchen Einzelwert Sie sich entscheiden, hängt vor allem von Ihrer Risikoeinstellung ab: Bei die Branchengrößen Symantec und Check Point Software, die seit Jahren Gewinne erwirtschaften, fällt das Risiko (aber auch die Kurschance) geringer aus.

Palo Alto Networks dürfte in diesem Jahr noch den Sprung in die schwarzen Zahlen schaffen. Bei FireEye dagegen könnte dies noch einige Jahre dauern, weshalb dieser Wert nur für spekulative Anleger in Frage kommt.

9. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt