Jahresrückblick 2013

Für Aktienanleger war 2013 ein gutes Jahr.

Aktien setzten ihren seit dem Frühjahr 2009 laufenden Bullenmarkt fort – und das trotz vieler Krisen-Themen.

Ich möchte Ihnen heute zum Jahresabschluss einen kleinen Rückblick auf das Börsenjahr 2013 geben.

Aktienmärkte trotzen den Krisen

In diesem Jahr hätten Sie auf den ersten Blick allen Grund gehabt, nicht am Aktienmarkt investiert zu sein. Die Medien haben sich alle Mühe gegeben, jedes Krisen-Thema auszuschlachten.

Zu Beginn des Jahres drohte der US-Wirtschaft der Sturz vor der „Fiskalklippe“. Doch der Konjunktureinbruch blieb aus.

Als nächstes Stand Ende Februar die Italien-Wahl auf der „Krisen-Agenda“. Doch das befürchtete Chaos blieb aus.

Ebenso bei der Zypern-Krise im Frühjahr. Das erneute Aufkeimen der Euro-Krise ist nicht eingetreten.

Im Herbst stand mit dem vermeintlichen Staatsbankrott der USA dann das wohl bedeutendste Ereignis des Jahres an.

Letztlich wurde auch hier nicht so heiß gegessen, wie es vorher gekocht wurde: US-Präsident Obama einigte sich doch noch mit den Republikanern über eine Anhebung der Schulden-Obergrenze.

Ich habe es im Jahresverlauf immer wieder betont: Der Konjunkturaufschwung in den USA und Europa wird weiterhin unterschätzt und wird die Aktienmärkte steigen lassen. Letztlich ist es so gekommen.

Global sehr unterschiedliche Entwicklung

Dabei haben sich die einzelnen Aktienmärkte global sehr unterschiedlich entwickelt. Der DAX konnte bis gestern um sehr erfreuliche 26% zulegen.

Noch deutlich besser haben sich die Werte aus der zweiten Reihe entwickelt: Ein Plus von 39% steht hier zu Buche.

Den Vogel abgeschossen hat allerdings Japan: Unter den großen Industrienation sticht der dortige Aktienmarkt deutlich heraus – um ganze 55% ging es hier nach oben.

Doch auch Verlierer brachte das Jahr 2013 mit sich. V. a. die Schwellenländer enttäuschten. Der russische RTS gab um 5% nach.

Noch schlimmer erwischte es den chinesischen CSI 100 (-14%), den brasilianischen Bovespa (-15%) oder den türkischen ISE National 100 (-18%).

31. Dezember 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt