Juni 2017: Die Top-Aktien von Nebenwerte-Spezialist Chuck Royce

Auf die folgenden 3 Aktien setzt Nebenwerte-Spezialist Chuck Royce derzeit, wie unser Börsen-Experte Richard Mühlhoff zu berichten weiß: (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die derzeit 3 größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top -Investors Chuck Royce vorstellen.

Royce ist hat sich mit seiner Investment-Gesellschaft Royce & Associates auf Aktien von kleinen und mittelgroßen Unternehmen in den USA spezialisiert.

In den vergangenen 20 Jahren hat Royce knapp 635% Rendite für seine Anleger erzielt – damit lag der Top-Manager 253% über dem US-Leitindex S&P 500.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam.

Doch wenn Sie auf der Suche nach aussichtsreichen Nebenwerte-Aktien sind, kann sich ein Blick auf die Investments von Chuck Royce lohnen.

Das sind derzeit die 3 größten Aktien-Positionen von Royce & Associates:

Cognex

Größte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie von Cognex. Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von 132 Mio.US-Dollar an dem Konzern.

Im Vergleich zum Vorquartal hat Royce die Positionsgröße aber um knapp 27% reduziert während der Aktienkurs um 32% nach oben geklettert ist.

Der US-Konzern ist Weltmarktführer bei Bildverarbeitungs-Systemen.

Mithilfe der Schlüsseltechnologie werden Kamera-Vision-Technologien mit eingebauten Robotern überhaupt erst einsatzfähig.

Ferrari: Seit 70 Jahren Kultfaktor auf der StraßeDer italienische Sportwagenbauer Ferrari ist seit 70 Jahren auf der Straße unterwegs und seit Herbst 2015 auch erfolgreich an der Börse. › mehr lesen

Bei einem Jahres-Umsatz von 520 Mio. Dollar erzielte der Konzern zuletzt einen Gewinn von 149 Mio. Damit erzielte der Software-Riese eine Gewinnmarge von 28,65%.

MKS Instruments

Zweitgrößte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie des Technologie-Unternehmens MKS Instruments. Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von 129 Mio. US-Dollar.

Im Vergleich zum Vorquartal hat sich Royce allerdings von 19,39% seiner Aktienbestände getrennt.

MKS Instruments ist ein weltweit führender Hersteller von Komponenten und Systemen für die Vakuum-Prozesstechnik.

Bei einem Jahres-Umsatz von zuletzt 1,29 Mrd. Dollar erzielte der Konzern einen Gewinn in Höhe von 105 Mio. Dollar. Das entspricht einer Gewinnspanne von 8,09%.

The Children’s Place

Drittgrößte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie des Bekleidungs-Konzerns The Children’s Place. Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von knapp 128 Mio. US-Dollar.

Damit hält der Manager 6,04% aller ausstehenden Aktien des Unternehmens. Im Vergleich zum Vorquartal hat Royce die Position minimal um 2,77% abgebaut.

Der Konzern wurde 1969 gegründet und hat sich auf Bekleidung für Kinder spezialisiert.

Insgesamt betreibt The Children’s Place mehr als 1.000 Geschäfte in den USA, Kanada und Puerto Rico sowie einen Online-Store.

Mit 1,78 Mrd. Dollar Jahres-Umsatz erzielte der Bekleidungs-Spezialist zuletzt eine Gewinnmarge von 5,73%.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.