Juni 2018: Die Top-Aktien von Nebenwerte-Spezialist Chuck Royce

Taschenrechner Stift Kurse – shutterstock_84247642 Zadorozhnyi Viktor

Auf diese Aktien setzt Nebenwerte-Spezialist Chuck Royce derzeit (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die derzeit drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top -Investors Chuck Royce vorstellen.

Royce ist hat sich mit seiner Investmentgesellschaft Royce & Associates auf Aktien von kleinen und mittelgroßen Unternehmen in den USA spezialisiert.

In den vergangenen 20 Jahren hat Royce knapp 635% Rendite für seine Anleger erzielt – damit lag der Top-Manager 253% über dem US-Leitindex S&P 500.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam. Doch wenn Sie auf der Suche nach aussichtsreichen Nebenwerte-Aktien sind, kann sich ein Blick auf die Investments von Chuck Royce lohnen.

Das sind derzeit die drei größten Aktien-Positionen von Royce & Associates:

Children’s Place

Größte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie des amerikanischen Kindermodeunternehmens Children’s Place. Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von knapp 142 Millionen US-Dollar. Damit hält der Manager 6,35% aller ausstehenden Aktien des Unternehmens. Im Vergleich zum Vorquartal hat Royce die Position minimal um 4,06% reduziert.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Ostdeutsche Wohnungsmärkte schaffen die TrendwendeAusgewählte Wohnungsmärkte in Osteuropa bieten weiteres Entwicklungspotenzial bei guten Renditen. › mehr lesen

Children’s Place wurde im Jahr 1969 gegründet und betreibt mehr als 1.000 Geschäfte in den USA, Kanada und Puerto Rico. Zusätzlich vertreibt das Unternehmen die Produkte über einen eigenen Internetshop und über 90 Franchiseläden in 12 Ländern. Zuletzt erzielte die Gesellschaft bei einem Jahresumsatz von 1,87 Milliarden Dollar einen Gewinn von 85 Millionen Dollar.

Vishay Intertechnology

Zweitgrößte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie von Vishay Intertechnology. Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von 125 Millionen US-Dollar an dem Konzern. Damit hält der Fondsmanager insgesamt 4,68% aller ausstehenden Aktien der Firma.

Vishay Intertechnology zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, Gleichrichtern, Transistoren, optoelektronischen Bauteilen und ausgewählten IC-Typen) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerständen, Kondensatoren, Induktivitäten, Sensoren und Wandlern). Diese Bauelemente werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt.  Zuletzt erzielte der Konzern bei einem Jahresumsatz von 2,60 Milliarden Dollar einen Verlust in Höhe von 20 Millionen Euro.

Sun Hydraulics Corp

Drittgrößte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie des Hydraulikspezialisten Sun Hydraulik. Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von 124 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zum Vorquartal hat Royce weiter zugekauft (+ 8,16%).

Sun Hydraulics ist ein führender Entwickler und Hersteller von Hochleistungs- -Hydraulik-Ventilen und -Verbindungssystemen, die Kraft, Geschwindigkeit und Bewegung als integrale Komponenten in Fluid-Energiesystemen steuern. Bei einem Jahresumsatz von zuletzt 342,8 Millionen Dollar erzielte der Konzern einen Gewinn in Höhe von 31,6 Millionen Dollar. Das entspricht einer Gewinnspanne von 9,20%.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.