Juni 2020: Die 3 größten Aktien-Positionen von George Soros

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Hedgefondslegende George Soros setzt auf Comeback der US-Wirtschaft: Position an Hausbau-Aktie Dr. Horton drastisch ausgebaut (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die derzeit 3 größten Aktien-Positionen des legendären Top-Investors George Soros vorstellen.

Soros ist einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten: Seit der Gründung seines Quantum-Hedge-Fonds im Jahr 1969, erzielte er für seine Kunde einen durchschnittlichen Wertzuwachs von knapp 30% pro Jahr.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam. Dennoch kann Ihnen ein Blick auf die Top-Positionen von George Soros nützliche Anregungen geben.

Derzeit hat George Soros knapp 1,6 Milliarden Dollar in 83 verschiedenen Positionen investiert. Das sind aktuell seine 3 größten Aktien-Positionen, die zusammen knapp ein Viertel der Vermögenswerte ausmachen:

Liberty Broadband Corp

Soros größtes Investment ist derzeit die Liberty Broadband-Aktie. Die Position hat aktuell einen Gegenwert von gut 585 Millionen US-Dollar und macht fast 36% des gesamten Portfolios aus. Insgesamt hält der Manager damit 2,9% aller ausstehenden Aktien. Die Position hat Soros im letzten Quartal leicht um 6,95% abgebaut. Trotz der Corona-Krise notieren die Papiere seit dem Jahreswechsel quasi unverändert. Der Starinvestor ist bereits seit dem zweiten Quartal 2016 bei dem Kabelkonzern investiert und sitzt momentan auf Buchgewinnen in Höhe von 94%.

Das Unternehmen ist einer der größten Kabelanbieter in den USA. Der Börsenwert der Firma liegt momentan bei gut 23 Milliarden Dollar

Vici Properties

Die zweitgrößte Aktienposition im Portfolio von George Soros sind die Papiere des Vici Properties-Konzerns. Soros hält derzeit Aktien im Gegenwert von knapp 83 Millionen Dollar an dem Unternehmen. Der Wert seiner Beteiligung entspricht damit 5% seines gesamten Aktienbestands beziehungsweise 1,06% aller ausstehenden Aktien. Die Vici-Position hat Soros im zurückliegenden Quartal deutlich reduziert (-29%).

VICI Properties ist einer der größten Besitzer von Glücksspiel-, Hospitality- und Entertainment-Destinationen. Das geographisch diversifizierte Portfolio umfasst 20 marktführende Spielobjekte, darunter das weltberühmte Caesars Palace und vier Championship-Golfplätze.

Im zurückliegenden Quartal rutschte Vici Properties mit einem Umsatz von 255 Millionen Dollar in die Verlustzone (-24 Millionen Dollar).

Dr. Horton

Soros drittgrößtes Investment ist die Dr. Horton-Aktie. Derzeit hält Soros Aktien im Gegenwert von knapp 80 Millionen Dollar. Damit macht der Bestand 4,89% seiner gesamten Vermögenswerte aus. Die Aktie hat Soros im zurückliegenden Quartal deutlich (+73%) ausgebaut.

Dr. Horton ist einer der großen Hausbaukonzerne in den USA. Das Unternehmen baut und verkauft freistehende Einfamilienhäuser und Reihenhäuser wie Stadthäuser, Doppel- und Dreifamilienhäuser. Darüber hinaus ist es an der Vergabe und dem Verkauf von Hypotheken, der Bereitstellung von Versicherungspolicen, der Prüfung und Schließung von Grundstücken sowie an der Erschließung von Wohngrundstücken beteiligt. Das Unternehmen bedient in erster Linie Hauskäufer.

Im ersten Quartal erzielte der Konzern bei einem Umsatz von 4,5 Milliarden Dollar einen Nettogewinn in Höhe von 483 Millionen Dollar.

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

Hedgefonds – Funktionsweise, Strategien & Risiken

Wissenswertes über Hedgefonds Definition: Alternative Geldanlagen mit Mindesteinlagen über 500.000 € Rechtsgrundlage: Werden im Kapitalanlagegesetzbuch geregelt, Regularien für Single- & Dach-Hedgefonds Unterscheidung: Single-Hedgefonds sind Spezialfonds für institutionelle Investoren; Dach-Hedgefonds Spezialfonds oder… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.