Kaufen Sie keine Verlierer –Teil 1

Täglich finden sich im Internet auf den bekannten Webseiten die Kursgewinner, aber auch die Kursverlierer des Tages.

Auch Aktienwerte, die auf einem neuen Mehr-Wochen-Hoch oder einen Mehr-Wochen-Tief notieren, werden in entsprechenden Übersichten präsentiert.

Insbesondere die Verliererlisten mit den neuesten Mehr-Wochen-Tiefs locken mutige Spekulanten und Zocker an, denn, was tief gefallen ist, muss auch alsbald wieder hoch steigen.

Schaut man sich die gestrige Auflistung und deren heutige Kursentwicklung an, mögen die Spekulanten kurzfristig durchaus Recht haben, alle 3 Werte notieren heute Morgen, teilweise deutlich, im Plus.

Die conVISUAL AG, gestern noch im 52-Wochen-Tief bei 0,871 €, gewinnt im heutigen Vormittagshandel +3,41% und die ebenfalls auf 52-Wochen-Tief gesehene Hansa Group AG (1,119 €) kann heute 2+2,83% zulegen.

Spitzenreiter im morgendlichen Handel ist jedoch die YOC AG aus Berlin, die sich von ihrem gestrigen 52-Wochen-Tief bei 1,565 € heute um +5,93% erholen konnte und nun bei 1,822 € notiert.

Sind die Verlierer von heute, die Gewinner von Morgen?

Alles richtig gemacht, sagen sich nun die Käufer, die gestern wagemutig ihre Chance genutzt haben und nun erste Kursgewinne auf dem Papier zu verzeichnen haben.

Doch haben sie wirklich klug gehandelt? Was sagt denn der Chart, genauer die Point&Figure-Charts zu den 3 Werten? Sind sie tatsächlich kaufenswert, oder droht gar der Totalverlust?

Werfen wir zuerst einen Blick auf die ConVISUAL AG. Der Aktienchart der Marketingagentur und des Mobilfunkdienstleister  kennt seit Monaten nur eine Richtung: Abwärts.

Und mit den gestern gemeldeten Geschäftszahlen für das 1. Halbjahr 2013 ist keine Besserung in Sicht. Der Verlust eines Großkunden führt zu einem deutlichen Umsatzrückgang, der mit bestehenden Kunden oder Neukunden nicht kompensiert werden konnte.

01102013_pfh_1_convisual

(anklicken zum Vergrößern)

Charttechnisch ist die Lage eindeutig, auch wenn der Kurs heute Morgen wieder auf 1,00 € steigt. Die Aktie notiert in einem mehrfach bestätigten Point&Figure-Verkaufssignal (rote Kreise) mit einem vorläufigen ersten Kursziel bei 0,67 €.

Keine wirklich guten Aussichten, um derzeit in die conVISUAL-Aktie einzusteigen, wie ich finde.

Denn das negative Chartbild dreht sich für mich erst, wenn es dem Aktienkurs gelingt, sich nachhaltig und langfristig über 1,16 € zu etablieren. Und bis dahin sind es noch ein paar Prozentpunkte, um die der Kurs zulegen muss.

Zulegen müsste auch der Kurs der Hansa Group AG, und zwar deutlich.

Notierten die Papiere des Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmens der Chemiebranche heute vor einem Jahr noch bei 4,54 €, so hat sich der Aktienkurs zwischenzeitlich mehr als Gedrittelt.

Da helfen die heutigen Kursgewinne von +0,07 € auch nicht mehr weiter, die Aktie ist, wie sagt man so schön, „ausgebombt“.

Selbst die Chartdarstellung im Point&Figure-Chart fällt schwer, das Drama lässt sich nur noch darstellen, wenn ich von den üblichen Varianten Chartcraft und Bull´s-Eye-Broker abweiche.

In beiden ansonsten verwendeten Darstellungsformen könnte ich Ihnen nur eine lange, lange fallende O-Säule in Form eines Striches zeigen.

01102013_pfh_2_hansa_group

(anklicken zum Vergrößern)

Ich denke, eine Kommentierung des 2-Jahres-Charts kann ich mir sparen, schlimmer kann ein Chart kaum aussehen.

Das Kursziel, sie ahnen es bereits, liegt bei 0,00 €, auch wenn es in der Bull´s-Eye-Broker-Einstellung noch einen Zwischenstopp  bei 0,24 € geben könnte.

Wie es nach Point&Figure um den dritten Kandidaten, die Berliner YOC AG ausschaut, die wie conVISUAL ebenfalls im Bereich des Mobile Marketings unterwegs ist, ausschaut, zeige ich Ihnen morgen in Teil 2 von „Kaufen Sie keine Verlierer„.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


1. Oktober 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: René Neukirch. Über den Autor

René Neukirch, Jahrgang 1963, ist Händler. Parketthändler. Zumindest nannte man es damals, vor über 26 Jahre so. Mit nur 22 Jahren hatte er sich schon vom einfachen Bankkaufmann hochgearbeitet zum Parketthändler und ist seitdem der Leidenschaft Börse verfallen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt