Kein Deal zwischen Trump und China: DAX stärker als die USA

DAX Logo RED_shutterstock_1027543759_Pavel Ignatov

No deal! China und Trump können sich vorerst nicht einigen und trotzdem steigt die Börse am Abend. Verkehrte Welt Teil 2 – die Fortsetzung. (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Es war abzusehen. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China findet kein spontanes und versöhnliches Ende. Jetzt erheben die USA Strafzölle auf alles, was seit heute früh den chinesischen Hafen verlässt. Die Märkte haben das überraschend gut weggesteckt – besonders unser DAX. Ein kleines Wunder.

DAX gewinnt im internationalen Vergleich

Schauen wir uns die Daten seit einem Monat an. Der DAX steigt wesentlich stärker als die US-Indizes S&P 500 und NASDAQ 100. Auch in der Abwärtsbewegung seit dieser Woche kommt der DAX gut davon – speziell heute!

Das ist schon beeindruckend, wie die USA unter dem Handelskonflikt leiden. Und das, obwohl die Zölle von Trump als Allheilmittel angepriesen werden.

Der Rücksetzer heute ist übrigens auch schon wieder Geschichte. Nachbörslich steigen die Märkte wieder. Das ist ein gutes Zeichen für nächste Woche. Eigentlich. Letzte Woche war es auch so und dann gab es ein riesiges Gap nach unten zum Montag.

Feiern wir trotzdem einfach die Feste, wie sie fallen und schauen dafür auf den Tageschart beim DAX. Sie sehen: Die 12.000 Punkte wurden heute nur einmal berührt – zum eingezeichneten Start um 7 Uhr 30. Danach schwankte der DAX mit grundsätzlich bullischer Ausrichtung. Jetzt stehen wir etwa auf dem Tageshoch.

Dax30 – Kursziel erreicht!

Dax30 – Kursziel erreicht!Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax“. Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Es geht doch Nun wurde doch… › mehr lesen

Auch das ist eine kleine Überraschung. Richtung Xetra-Schlusskurs ging es davor bergab. Sie merken schon: Es ergibt durchaus Sinn ab und zu darauf zu schauen, was die Börse nach Ihrem offiziellen Schluss hierzulande noch treibt.

Bei den US-Indizes gibt es übrigens dasselbe Bild. Auch hier werden die Kurse jetzt noch zu unserem Feierabend nach oben gezogen.

Trump hat heute auch noch einmal per Facebook verkündet, wie gut die Zölle seien und dass er auf keinen Deal mit China eingehen will. Ein letztes Kräftemessen der USA mit ihrem Hauptkonkurrenten, der sie bald ablösen könnte. Da dürfen sie natürlich nicht klein beigeben. China weiß aber, wie stark sie sind und müssen auch keine Zugeständnisse machen. Die Zölle zahlen ja schließlich die Importeure und nicht China. Dieser kleine Haken wird bei dem Thema gerne vergessen.

Wenn alles richtig optimal läuft, dann kaufen die Amerikaner nicht mehr so viel in China und es entstehen mehr Jobs zu Hause. Das sollte die heimische Industrie langfristig befeuern. Ob der Konsument aber wirklich so patriotisch ist, wenn es um den Geldbeutel geht, werden wir sehen. Erwarten Sie viele Nachrichten über das Wochenende. Ein neues Gap ist sehr wahrscheinlich – beide Richtungen sind möglich.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.