Kommt jetzt die Weihnachts-Rally?

Der DAX hat die Seitwärts-Bewegung der vergangenen Wochen nach oben verlassen. Die Chancen für eine Weihnachts-Rally sind merkbar gestiegen. (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Bis zum vergangenen Freitag sah es aus, als sollte die Jahresendrally zumindest am deutschen Aktienmarkt ausfallen.

Es wäre auch gewiss kein Beinbruch, schließlich hatte der DAX von Ende August bis Anfang November um 14% zugelegt und bei 13.526 Punkten ein neues Allzeithoch erreicht.

Nach dem darauf folgenden Rücksetzer hing der DAX seit Mitte November in einer engen Handelsspanne zwischen 12.800 und 13.200 Zählern fest.

Bis Freitag deutete wenig darauf hin, dass der Ausbruch aus dieser Range noch vor dem Jahreswechsel gelingt.

Doch nach dem starken Wochenauftakt sind die Chancen auf eine Weihnachts-Rally erheblich gestiegen.

Furioser Start in die letzte Handelswoche 2018

Ich muss zugeben, damit hatte ich selbst nicht gerechnet – der DAX startete am Montag furios in die letzte vollständige Handelswoche des Jahres:

Mit einem Aufwärts-Gap, einer Kurslücke, eröffnete der Index über der Marke von 13.200 Punkten und baute seine Gewinne im weiteren Handelsverlauf aus.

Zur Schlussglocke notierte der DAX bei 13.312 Zählern.

Geradezu befreit präsentierte sich der deutsche Leitindex, nachdem ihn der Große Verfallstag an den Terminbörsen am Freitag offenbar noch ausgebremst hatte.

Für gute Stimmung sorgte zudem die Tatsache, dass sich die Steuer-Reform in den USA auf der Zielgeraden befindet.

Statistik spricht für einen positiven Jahres-Ausklang

Winkt uns jetzt eine Weihnachts-Rally? Die Statistik spricht auf jeden Fall dafür. Denn häufig ziehen die Kurse ab Mitte Dezember bis nach dem Jahreswechsel deutlich an:

Im Schnitt der vergangenen 20 Jahre stieg der DAX zwischen dem 13. Dezember und dem 2. Januar des neuen Jahres um 3,7%.

Für diesen kurzen Zeitraum ist das eine beachtliche Entwicklung, aufs Jahr hochgerechnet, entspricht dieser Anstieg einer Rendite von 99,6%.

Bemerkenswert ist auch die hoffe Trefferquote dieses saisonalen Effekts: In den vergangenen 20 Jahren fiel die Weihnachts-Rally nur ganze 2x aus.

DAX nimmt Kurs auf sein Allzeithoch

Nicht nur die Saisonalität spricht für weitere Kurssteigerungen, sondern auch die Charttechnik:

Gestern musste der DAX zwar einen Teil seiner Vortages-Gewinne wieder abgeben, verteidigte dabei aber die Marke von 13.200 Punkten, die heute zeitweise wieder unterschritten wurde:

dax

Kann sich der DAX oberhalb dieser Schwelle etablieren, stehen die Chancen für eine Weihnachts-Rally gut.

Wird der Ausbruch aus der Seitwärts-Range mit dem Pullback (Rücksetzer) an das Ausbruchs-Niveau bestätigt, sind kurzfristig weiter steigende Notierungen zu erwarten.

Aus charttechnischer Sicht steht dann einem baldigen Angriff auf das Allzeithoch bei 13.526 Punkten nichts im Wege.

Wichtiger für Sie sind jedoch die mittelfristigen Perspektiven: Auch die sind angesichts weiter steigender Unternehmens-Gewinne gut.

Knackt der DAX seine bisherige Bestmarke, ist die runde 14.000er-Marke das nächste Etappenziel.

Im Laufe des kommenden Jahres halte ich aber durchaus auch Notierungen von 14.500 Zählern für realistisch.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt