Kredite schnell und einfach? – Vorsicht Falle!

Bisher kannte ich diese Masche nur aus Anzeigen.

Jetzt bekam ich erstmals eine E-Mail, in der mir ein einfacher Kredit angeboten wurde – und zwar mit der Betreffzeile „ALLES ZU TEUER“ und folgendem Text:

„Ihre Bank weigert sich – aber Sie brauchen jetzt einen Kredit? Dann holen Sie sich Ihren neuen Kredit aus dem Ausland! Bei uns bekommen Sie Ihren Kredit unbürokratisch, schnell und ganz bequem von Ihrem PC aus.

——  Private Kredite  —   Firmen Kredite  —   Immobilien Kredite ——

Stellen Sie Ihren Kreditantrag noch heute online.“

Seriös? – Mitnichten!

Dahinter war ein Link angegeben. Der Absender trug einen russischen Namen. Sieht so ein seriöses Kreditangebot aus? Ich wäre da zumindest sehr vorsichtig.

Denn wahrscheinlich funktioniert das Spielchen ähnlich wie bei den Zeitungs-Annoncen, in denen Ihnen „Kredite ohne Schufa“ angeboten werden:

Arglose Opfer werden zur Überweisung immer neuer Voraus-Gebühren aufgefordert.

Die vereinbarte Kredit-Summe wird dem Interessenten dagegen nie überwiesen, und eine spätere Rückforderung der gezahlten Gebühren läuft ins Leere, weil die Täter vom Ausland aus agieren.

So sieht es in Deutschland gesetzlich aus

Bedenken Sie: Wer hierzulande Kredite anbietet, braucht nicht zwangsläufig eine Lizenz von der Bankenaufsicht!

Ein Kredit-Vermittler, der nur von verschiedenen Anbietern Kredit-Angebote einholt und das günstigste dann an seine Kunden vermittelt, kann auch ohne behördliche Erlaubnis tätig sein.

Lediglich wenn er im Auftrag eines einzigen Finanzinstituts tätig ist und (nur) dessen Kredit-Angebote vermittelt, ist das Geschäft lizenzpflichtig.

Aber ansonsten legt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht BaFin freien Vermittlern nicht das Handwerk.

Fazit

Verlassen Sie sich daher nicht darauf, von den zuständigen Behörden geschützt zu werden, sondern setzen Sie lieber auf Ihren klugen Menschenverstand:

Kein seriöser Kreditgeber wird einem Bankkunden ohne Sicherheiten oder ohne vorherige Bonitätsprüfung einen Kredit einräumen! Alles andere wäre fahrlässig.

Übrigens ist es nicht erlaubt, vor Auszahlung eines Kredits bereits Gebühren zu verlangen. Wer also vorher Geld verlangt, handelt gesetzeswidrig und ist höchstwahrscheinlich ein Abzocker.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dr. Erhard Liemen

Chefredakteur „Bankkunden Vertraulich“

PS: Der rasante Börsenaufschwung verlangsamt sich zusehends. Das muss nicht schlecht sein. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass man mit Standardwerten und einem langem Atem attraktive Renditen erzielt.

Wer gerne schneller sein Vermögen mehren möchte und bereit ist, dafür das entsprechende Risiko einzugehen, dem sei der heutige Gastkommentar meines Kollegen Felix Gode empfohlen.

Er ist Spezialist für Nebenwerte mit Hebelwirkung. Interessiert? Dann lesen Sie einfach weiter …

27. Januar 2010

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Dr. Erhard Liemen. Über den Autor

Dr. Erhard Liemen ist Chefredakteur verschiedener, international renommierter Informationsdienste. Seit 1996 betreut er den angesehenen und erfolgreichen Dienst "Der Deutsche Wirtschaftsbrief".

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Erhard Liemen. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt