K+S ist wieder im Aufwind

Nach einer jahrelangen Abwärtsbewegung ist die Aktie des Düngemittelherstellers K+S wieder im Aufwind. Der DAX-Titel ist einen Blick Wert. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Bis zum Ausbruch der Finanzkrise war die Aktie von K+S einer der größten Highflyer am deutschen Börsenparkett. Zwischen Januar 2003 und Juni 2008 hatte der Aktienkurs um sage und schreibe 2.380% zugelegt.

In der Folge ging es jedoch fünf Jahre lang stetig bergab. Gegenüber dem Rekordhoch gab der Aktienkurs um fast 85% nach. Nun ist der DAX-Titel aber wieder auf dem Weg nach oben. Die Chancen stehen gut, dass der positive Trend anhält.

Guter Start ins Jahr 2015

Gestern hielt der Düngemittel- und Salzproduzent aus Kassel seine Hauptversammlung ab. Vorstandschef Norbert Steiner hatte gute Nachrichten für seine Aktionäre. K+S ist hervorragend ins Jahr 2015 gestartet. Neben Einsparungen trug dazu auch der schwache Euro bei.

Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 16% auf 1,38 Mrd. Euro. Der operative Gewinn (EBIT) zog sogar um 44% auf 317 Mio. Euro an und übertraf damit die Erwartungen der Analysten, die nur mit einem Ergebnis von 305 Mio. Euro gerechnet hatten. Unter dem Strich verdiente K+S 198 Mio. Euro und damit gut 40% mehr als im Vorjahr.

Günstige Bewertung lässt Luft für höhere Kurse

Auch für das Gesamtjahr ist Steiner optimistisch. Beim Umsatz peilt er jetzt einen deutlichen Zuwachs an, nachdem er bislang nur ein moderates Plus in Aussicht gestellt hatte. Beim operativen Gewinn rechnet das Management ebenfalls mit einer deutlichen Steigerung.

Analysten prognostizieren für das laufende Jahr im Schnitt einen Gewinn von 2,54 Euro je Aktie. Gegenüber dem vergangenen Jahr entspricht dies einem Gewinnanstieg von mehr als 30%. Das Kurs/Gewinn-Verhältnis beträgt auf Basis des aktuellen Kurses gerade einmal 12. Die günstige Bewertung lässt reichlich Luft für höhere Notierungen.

Aktie reagiert mit Abschlägen, Vorstand kauft Aktien

Obwohl K+S die Erwartungen übertreffen konnte, reagierte der DAX-Titel in einem schwachen Gesamtmarkt mit deutlichen Abschlägen und büßte rund 6% ein.

K+S Aktie: Die Fortsetzung der AchterbahnfahrtDer Krimi am Kali-Markt geht weiter. China steigt bei Uralkali ein. Die Konsequenzen für K+S sind noch unklar. › mehr lesen

Heute dürfte die Aktie nochmals nachgeben. Denn heute, einen Tag nach der Hauptversammlung, wird die Dividende in Höhe von 90 Cents je Aktie vom Kurs abgeschlagen.

Dieser Rücksetzer könnte sich als gute Einstiegschance erweisen. Das hat sich offenbar auch Dr. Thomas Nöcker gedacht. Das Vorstandsmitglied hat gestern K+S-Aktien im Wert von rund 61.000 Euro gekauft.

K+S-Aktie bietet weitere Kurschancen

Aktuell notiert die Aktie rund 10% unter ihrem Jahreshoch. Mitte März war der Kurs bis auf ein Hoch bei über 33 Euro geklettert. In der Folge kam es im Zuge der Korrektur am Gesamtmarkt ebenfalls zu einer Konsolidierung. Der Aufwärtstrend, den die K+S-Aktie seit Herbst letzten Jahres ausgebildet hat, geriet dabei aber bislang nicht in Gefahr.

k+s

Daher sehe ich gute Chancen, dass der positive Trend nach der aktuellen Atempause seine Fortsetzung findet. Gelingt der Ausbruch aus der Konsolidierungsformation, wäre das ein positives Signal. Denn dies wäre gleichbedeutend mit einem Bruch der langfristigen, vom Allzeithoch 2008 ausgehenden Abwärtstrendlinie.

In diesem Fall eröffnet sich weiteres Aufwärtspotenzial. Schafft der DAX-Titel den Sprung über das Jahreshoch (33,46 Euro), halte ich für die nächsten Monate Notierungen im Bereich von 37 bis 38 Euro für realistisch.


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt