Kupferpreis: Das steckt hinter dem aktuellen Aufschwung

Einige Rohstoffe geben einen guten Aufschluss darüber, wie die Wirtschafts-Perspektiven in verschiedenen Ländern eingeschätzt werden.

Eine der wichtigsten Indikatoren dabei ist der Kupferpreis. Das liegt schlicht und einfach an den breit gefächerten Einsatzmöglichkeiten des Industriemetalls.

So ist beim Bau von Gebäuden oder dem Aufbau von Infrastruktur wie etwa Stromleitungen Kupfer ein ganz entscheidender Rohstoff.

Und nach zuletzt besseren Perspektiven für die Aussichten in China, hat der Kupferpreis erst kürzlich massiv zugelegt.

Kupfer schon wieder 35% teurer als vor 1 Jahr

Im Vergleich zum 7-Jahres-Tief vor 1 Jahr ist Kupfer heute 35% teurer und hat wieder fast das Niveau von 6.000 Dollar / t erreicht.

Der Preisaufschwung ist sicherlich auch dadurch ausgelöst worden, dass gerade in den USA viel Hoffnungen mit dem angekündigten Infrastruktur-Programm des neuen US-Präsidenten Donald Trump verknüpft ist.

Trump will Brücken bauen und viele Straßen in den USA verbessern.

Insgesamt soll die Infrastruktur in dem Land klar nach vorne gebracht werden. Dafür wird auf jeden Fall auch viel Kupfer benötigt.

China wirkt entscheidend auf Kupferpreis ein

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der den Kupferpreis zuletzt gestützt hat, waren die deutlich angestiegenen Kupfer-Importe in China.

Dazu müssen Sie eines wissen: China ist der wichtigste Kupfer-Konsument der Welt. Wenn dort die Importe massiv anziehen, hat das auf jeden Fall positive Wirkungen auf den Preis.

Die Frage ist nun allerdings: Kann sich dieser positive Trend sich weiter fortsetzen?

Auf diese Frage haben die Experten der Commerzbank in einer aktuellen Analyse zum weltweiten Kupfermarkt eine klare Antwort:

„Wir gehen allerdings davon aus, dass die Stärke der chinesischen Wirtschaft eher temporär war und rechnen mit wieder niedrigeren Importen.

Für geringere chinesische Importe sprechen auch die stark gestiegenen Preise und die geringere Wirtschafts-Aktivität im Vorfeld des Neujahrsfestes.“

Höherer Kupferpreis treibt auch Aktien aus dem Sektor an

Dennoch hat der jüngste Preisanstieg beim Kupfer auf jeden Fall auch für positive Entwicklungen bei den großen Werten aus diesem Sektor gesorgt.

Ein Beispiel ist der Minen-Konzern Freeport McMoran. Das Unternehmen ist extrem breit aufgestellt. Die Palette der Rohstoffe umfasst Gold, Öl und eben auch Kupfer.

Das hat den Kurs zuletzt stark angetrieben. Allerdings bleibt dieser Wert eben auch wegen der großen Bandbreite der Rohstoffe anfällig für eine Korrektur.

In der Vergangenheit war es oft so, dass nur bei einem Preisrückgang bei einem der 3 Rohstoffe die Aktie dann an Wert verloren hat.

7. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt