Lässt der Mai die Anleger im Regen stehen? Münchener Rück im Fokus

Munich Re Logo RED_shutterstock_173814971_360b

Die Münchener Rück ist ein Traum für Anleger. Die Kurse der Aktien haben sich in den letzten 7 Jahren verdoppelt. Dazu gibt es regelmäßig satte Rendite! (Foto: 360b / shutterstock.com)

Wenn wir auf vollgelaufene Wasser und überlaufende Flüsse wetten könnten, wäre aktuell leichtes Geld verdient. In vielen Teilen Deutschland ist Land unter. Das hatten wir schon einmal vor einer wichtigen Wahl. Damals konnte Schröder durch seine Besuche in den Krisenregionen wichtige Punkte sammeln, die ihm vermutlich am Ende den Wahlsieg schenkten.

Heute ist es anders. Die Europawahl steht an und in Brüssel interessiert es nicht wirklich, wie voll die Keller in Deutschland laufen. Das könnte aber die Versicherungen interessieren, wenn sie dafür Geld ausgeben müssen. Schauen wir deshalb heute einmal auf die Aktie der Münchener Rück.

Münchener Rück Aktie: Chartanalyse

Der Chartverlauf schreit förmlich nach Buy&Hold. Nicht nur, dass die Kurse einfach konstant über die Jahre steigen – 2019 wurde dazu noch eine Dividende von 9,25 Euro pro Aktie beschlossen! Das sind beim aktuellen Wert immerhin fast 5 Prozent! Dazu kommen noch die Aktiengewinne.

Lediglich der Zeitraum zwischen Frühjahr 2015 und Sommer 2016 war eine ungewohnt bärische Zeit für die Aktionäre der Münchener Rück. Natürlich gab es zur EU-Finanzkrise einen Rücksetzer – doch grundsätzlich kann diese Aktie scheinbar nichts aufhalten.

Munich Re Logo RED_shutterstock_173814971_360b

Münchener Rück - Versicherung für Ihr DepotDie Münchener-Rück-Aktie präsentierte sich auch während der jüngsten Korrektur überaus robust. Die Aktie bleibt ein aussichtsreiches Investment. › mehr lesen

Der gewichtete gleitende Durchschnitt der letzten 200 Wochen dient als guter Richtwert. Das ist die blaue Linie im Chart. Wird diese unterschritten, können sich die Schnäppchenjäger auf die Lauer legen. Historisch gesehen, waren dann immer gute Einstiegspunkte die Folge. Vor allem, weil die Aktie selten lange unter diesem wichtigen Durchschnitt verweilt.

Wir sehen eine Verdoppelung innerhalb der vergangenen sieben Jahre. Die Aktie konnte also im Durchschnitt rund 11 Prozent pro Jahr zulegen. Dazu kommt noch die jährliche Dividende. Die Münchener Rück gehört so gesehen in fast jedes langfristige Depot.

Aktuell ist sie wieder recht weit von der EMA-200 entfernt und damit kein Schnäppchen. Wir bräuchten also im Idealfall wieder einen Rücksetzer Richtung der Durchschnittslinie. Apropos Rücksetzer: Schauen Sie sich den Chart einmal Ende 2018 an! Sehen Sie dort, dass die Aktienmärkte rund 20 Prozent verloren haben? Im Gegenteil: Die Aktie steigt sogar – das nennt sich krisensicher!

Aber das natürlich nur vordergründig. In einer richtige Krise mit viel Zerstörung und Versicherungsschäden wird die Aktie der Münchener Rück logischerweise günstiger werden. Schließlich ist das deren Geschäftsmodell, dass sie im Fall der Fälle zahlen. Nur kommt dieser Fall offensichtlich selten genug vor.

Noch einen Absatz um DAX: Wie gestern vermutet, geht es heute wieder etwas nach oben. Allzu sehr haben es die Märkte heute aber nicht übertrieben. DAX und S&P 500 konnten beide etwas über 0,6 Prozent zulegen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.