Langfristige Gewinner bei den Biotech-Aktien

bb biotech Symbolbild Mikroskop_shutterstock_1014984952_Konstantin Kolosov

BB Biotech und Lonza werden meine Meinung nach auch in Zukunft zu den Gewinnern in der gerade durch Konsolidierung geprägten Biotech-Branche bleiben. (Foto: Konstantin Kolosov / shutterstock,com)

Nach dem guten Jahresauftakt war die Wertentwicklung von BB Biotech im 2. Quartal von einer zunehmenden Kaufzurückhaltung der Markteilnehmer geprägt. Hintergrund waren die Sorgen über die Einschränkung von Fusionen und Übernahmen (M&A) sowie die Preisgestaltung von Medikamenten in den USA. Im Zuge der sinkenden Beteiligungswerte musste BB Biotech einen Quartalsverlust ausweisen. Auf Jahressicht blieb das Unternehmen aber deutlich im Plus. Die Gesamtrendite der BB-Biotech-Aktie war mit +18% (inklusive Dividenden) im 1. Halbjahr erfreulich.

Die gestiegenen Marktwerte der Beteiligungen spiegelten einen Gewinn von 554 Mio. SFr wider. Die zunehmenden Bedenken der Marktteilnehmer teilt das Management nicht und weist darauf hin, dass der Umfang der jüngsten Börsengänge und Kapitalerhöhungen ein noch nie dagewesenes Niveau erreicht hat. Zudem hat sich der neue Chef der US-Arzneimittelbehörde FDA zu Innovationen bekannt, was ein positives Signal darstellt. Darüber hinaus unterstrich BB Biotech die Fortschritte bei den Forschungsarbeiten.

Neuzulassungen erwartet

In der 2. Jahreshälfte stehen einige bedeutende Produktzulassungen und Forschungsdaten an. Langfristig setzt BB Biotech insbesondere auf Ionis Pharmaceuticals (13% Portfolio-Anteil), Incyte (8%) Neurocrine Biosciences (8%), Sage Therapeutics (6%) und Vertex Pharmaceuticals (6%). Die nächstgrößeren Positionen sind Alexion Pharmaceuticals, Celgene, Radius Health, Esperion Therapeutics und Agios Pharmaceuticals mit jeweils unter 5% Portfolio-Anteil.

Unternehmensporträt

BB Biotech beteiligt sich an den erfolgreichsten Gesellschaften und ist heute einer der weltweit größten Anleger in dieser Branche. Der Fokus der Beteiligungen liegt auf börsennotierten Unternehmen, die sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente konzentrieren. Für die Selektion stützt sich BB Biotech auf die Analyse von Ärzten und Molekularbiologen.

Lonza präsentierte zufriedenstellende Zahlen mit nur wenigen Schönheitsfehlern für das 1. Halbjahr

Getrieben von einer soliden Entwicklung im Pharma- und Biotechbereich legte der Umsatz um 6,4% auf 2,98 Mrd. SFr zu. Währungskursverluste und negative Einmaleffekte rund um den Verkauf der Wasseraufbereitungssparte verpassten den Margen jedoch einen Dämpfer.

Obwohl die operativen Kosten leicht gestiegen sind, verbesserte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 2,4% auf 509 Mio. SFr. Die deutlich niedrigere Steuerquote kompensierte die Währungsverluste, was zu einem gleichbleibenden Ergebnis bei den fortgeführten Geschäftsbereichen führte. Inkludiert man jedoch den anteilsmäßigen Verlust der im Februar 2019 veräußerten Wasseraufbereitungssparte, brach der Gewinn um 25,9% auf 300 Mio. SFr ein.

Das Pharma- und Biotechnologiesegment wird vorangetrieben

Mit dem Verkauf des Randgeschäftes erreichte Lonza jedoch einen wichtigen Meilenstein im Umstrukturierungsprozess. Lonza plant die Expansion des Pharma- und Biotechnologiesegments weiter voranzutreiben. Dazu wurden die Liefer- und Produktionspartnerschaften mit Pharmaunternehmen wie AstraZeneca, Gamida Cell und Novartis ausgeweitet. Zusätzlich soll die Ausweitung der Kapazitäten in den eigenen Werken für organisches Wachstum sorgen.

Das Management bestätigte nach Vorlage der Halbjahreszahlen die Prognose für das laufende Jahr. Bei einer hohen EBITDA-Marge soll das Umsatzwachstum zwischen 5 und 9% liegen.

Unternehmensporträt

Lonza ist einer der weltweit führenden Zulieferer für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Science-Industrie. In der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirkstoffen im chemischen und biotechnologischen Bereich ist Lonza Weltmarktführer.

bb biotech Symbolbild Mikroskop_shutterstock_1014984952_Konstantin Kolosov

BB Biotech: Warum die Aktie aussichtsreich bleibtBB Biotech war 2014 einer der Topwerte im TecDAX. Die Aktie der Biotech-Beteiligungsgesellschaft bietet weiterhin gute Gewinnchancen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz