Langweilig aber vielversprechend

Deutsche Post – shutterstock_714954793 – lightlens

Die Deutsche Post ist alles andere als langweilig. Warum? Erfahren Sie es in unserer Analyse! (Foto: lightlens / Shutterstock.com)

Wie oft bestellen Sie online? Ein Blick in unsere Städte zeigt, dass viele Menschen diese Frage wohl mit „mehrmals in der Woche“ beantworten. Onlinehandel ist bequem und preistransparent. Kein Wunder, dass Kunden so gerne bestellen. Indirekte Profiteure sind Logistiker, welche die Waren an den Mann oder die Frau bringen. Inwiefern die Deutsche Post vom Wachstum im Onlinehandel profitiert, erklären wir Ihnen in unserer Analyse.

Nebenbei erfahren Sie auch, ob die Aktie ein Kauf ist oder vielleicht doch nicht. Die Deutsche Post DHL ist einer der international führenden Briefkommunikations- und Logistikkonzerne. Die Geschäftsfelder Express, Logistik und Finanzdienstleistungen beinhalten die Leistungsfelder Brief-Kommunikation, Direktmarketing, Presse Distribution, Philatelie, In-Haus-Service, Euro Express, GlobalMail, Fulfillment, Immobilien, Rentenservice und E-Business. Im laufenden Jahr wird die Post ihr Netzwerk weiter optimieren.

Gute Geschäfte für die Deutsche Post

Die Post hat ihren profitablen Wachstumskurs im 2. Quartal fortgesetzt und den Umsatz um 3% auf 15,5 Mrd € gesteigert. Zu dieser erfreulichen Entwicklung haben alle Sparten in allen Regionen beigetragen. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich um 2,9% auf 769 Mio €. Dabei verzeichnete der Bereich Post & Paket Deutschland erstmals seit dem 4. Quartal 2017 wieder einen Ergebnisanstieg. Restrukturierungsaufwendungen in den Bereichen Supply Chain und ECommerce- Solutions haben dagegen das EBIT gebremst.

Trotz des verbesserten EBITs ist der Gewinn um 11,2% auf 458 Mio € zurückgegangen. Der Rückgang ist auf eine außerordentlich niedrige Steuerquote von 8,8% im Vorjahr zurückzuführen (2019: 22,0%). Die Sparte Express hat sich positiv entwickelt. Trotz der Entscheidung, künftig auf besonders schwere Sendungen zu verzichten, konnte Express den Umsatz auf 4,2 Mrd € ausbauen.

Die Volumina pro Tag im Kerngeschäft mit zeitgenauen internationalen Sendungen stiegen um 6,6%. Dazu haben alle Regionen beigetragen. Die Sparte Fracht steigerte ihren Umsatz um 2,5% auf 3,8 Mrd €. Während der Weltmarkt für Luftfracht an Dynamik verloren hat, blieb das Seefrachtgeschäft weitgehend stabil, und das Geschäft mit Transporten an Land ist weiter organisch gewachsen.

Bleiben Sie hier am Ball!

2019 sollten die umgesetzten strategischen Initiativen zu einem EBIT-Anstieg auf 4,0 bis 4,3 Mrd € führen. Alle Bereiche sind dank ihrer Fokussierung auf wachstumsstarke Märkte wie den weltweiten E-Commerce bestens für langfristiges Wachstum aufgestellt. Hinzu kommt die attraktive Dividendenrendite von 3,8%. Die Aktie ist daher aus unserer Sicht durchaus vielversprechend. Schauen Sie sich den Wert genauer an!

Deutsche Post – shutterstock_714954793 – lightlens

Deutsche Post: Boomender Pakethandel als KurstreiberDer Online-Handel boomt seit Jahren! Davon profitiert auch die Deutsche Post in hohem Maße.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz