Lithium-Aktien: Der große Boom kommt erst noch

Die stark fallenden Batterie-Preise werden dem Markt für Elektro-Autos zum Durchbruch verhelfen. Das ist positiv für die Lithium-Firmen. (Foto: Andrei Tudoran / Shutterstock.com)

2017 hat auf jeden Fall für einen Rohstoff-Bereich eine massive Umwälzung gebracht. Ich spreche hier von den Batterie-Metallen Lithium oder auch Kobalt.

So sind nicht nur die Preise für diese Rohstoffe massiv angestiegen, auch viele Aktien aus dem Segment haben in den vergangenen 12 Monaten massive Zuwächse erzielt.

Warum der Batterie-Metall-Trend fortbestehen wird

Und der Trend wird sich auch weiter fortsetzen, denn jetzt sind auch viele klassische Automobil-Hersteller auf den Zug der Elektromobilität aufgesprungen.

Und für die Batterien werden nun einmal massiv Lithium sowie Kobalt benötigt.

Für die Unternehmen aus der Rohstoff-Branche bedeutet das: Es werden künftig größere Mengen der speziellen Metalle benötigt werden.

Den Marktdurchbruch werden dann aber die deutlich sinkenden Batterie-Preise bringen. Dazu hat auch mein Kollege Oliver Groß aktuelle Zahlen.

Er ist Chefredakteur des GeVestor-Börsendienstes „Der Rohstoff-Anleger“ und ein exzellenter Kenner des gesamten Themas Elektromobilität:

Fallende Batterie-Preise kurbeln die Offensive bei Elektro-Fahrzeugen an

„Der große Durchbruch von Elektro-Autos hängt maßgeblich von den Batterie-Preisen ab, die für einen großen Anteil der Gesamt-Kosten stehen.

Aufgrund der stark wachsenden Fertigungs-Kapazitäten von modernen Lithium-Ionen-Batterien und einer immer größeren Anzahl von Batterie-Fabriken befinden sich die Batterie-Preise auf einer steilen Talfahrt, was eine sehr gute und extrem wichtige Entwicklung für den nachhaltigen Erfolg der Elektromobilitäts-Branche ist.

Elektro-Autos werden dadurch immer wettbewerbsstärker. Stellen Sie sich vor: 2010 lagen die Batterie-Kosten noch bei rund 1.000 US-Dollar (USD) pro Kilowattstunde.

In 2017 werden Sie sich der Marke von 200 USD annähern und nehmen bereits Kurs auf die magische „100 USD-Marke“, die Tesla-Gründer Elon Musk fest im Blick hat und als die große „Meilenstein-Marke“ für die Elektromobilitäts-Revolution ausgerufen hat.

Auf Jahres-Sicht sind die Batterie-Preise um eindrucksvolle 24% gefallen, was Ihnen die gewaltige Dynamik dieser Zukunft- und Trend-Branche aufzeigt.

Ich wage eine kühne Prognose: In den nächsten 5 Jahren fallen die Batterie-Kosten auf unter 100 USD pro Kilowatt­stunde und sorgen dafür, dass Elektro-Autos bereits in 2022 so erschwinglich wie Verbrenner sein werden.“

Darum ist auf Oliver Groß‘ Wort Verlass

Soweit die aktuelle Einschätzung von Oliver Groß, dem erfolgreichen Chefredakteur des Börsendienstes „Der Rohstoff-Anleger“.

Er setzt schon seit Frühjahr 2016 auf die aussichtsreichsten Aktien aus dem Segment und hat schon etliche Gewinne von 200% und mehr für seine Leser erzielt.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt