Lockdown-Profiteur: Five9-Aktie mit neuem Allzeithoch

cancom Symbolbild Cloud Computing_shutterstock_203618407_ESB Professional

Beeindruckendes Wachstum mit Software für Kundenservice und Callcenter – Five9 ist ein klarer Profiteur der Coronavirus-Krise. (Foto: ESB Professional / shutterstock.com)

Die Aktie von Five9 hatte ich Ihnen letztes Jahr zu 53 USD erstmals vorgestellt. Letzte Woche erreichte die Aktie trotz der Corona-Virus-Krise ein neues Allzeithoch von knapp 82 USD. Ein guter Grund, um einen erneuten Blick auf den Wert zu werfen, denn auch die Börsen haben sich nach dem Crash mittlerweile stabilisiert.

Cloud-Software für Kundenkontakte und Callcenter

Das Unternehmen ist ein Pionier und führender Anbieter von Cloud-Software für Kundenkontakte und Callcenter. Das Unternehmen bietet die eigens entwickelten Softwareplattformen ausschließlich per Cloud, d.h. über das Internet zur Miete an. Diese sind sehr benutzerfreundlich und erlauben dem Kundenservice eines Unternehmens die gleichzeitige Verwaltung und Optimierung von Kundenkontakten per Telefon, Chat, E-Mail, Internet und soziale Medien.

Dabei baut das Unternehmen auch künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence) ein, damit Firmen Kundenfragen und -probleme so effizient wie möglich, d.h. einfach und schnell erledigen können. Wird die Plattform von Five9 genutzt, so garantiert das Unternehmen eine Zuverlässigkeit von 99,999% für die Erreichbarkeit des Service.

Beeindruckendes Wachstum

Die Softwareplattform von Five9 erleichtert den Unternehmen den Kundenkontakt enorm und ermöglicht erhebliche Kosteneinsparungen. Aus diesem Grund sind die Umsätze des Unternehmens seit 2010 beeindruckend gestiegen mit jährlichen Zuwächsen zwischen +23 % und +69 %. Seit 2017 ist das Unternehmen profitabel, im vergangenen Jahr wurde ein Gewinn von 0,82 USD je Aktie erzielt.

Damit liegt die Steigerungsrate beim Gewinn in den letzten drei Jahren bei +280 %. Für 2020 wird allerdings nur ein kleiner Gewinnzuwachs auf 0,84 USD je Aktie erwartet. Die Schätzung könnte sich jedoch als zu konservativ erweisen, denn Five9 ist ein klarer Corona-Gewinner. Für 2021 erwarten Analysten aktuell im Schnitt 1,04 USD Gewinn je Aktie.

Übernahmefantasie und starkes Großanlegerinteresse

Für größere Softwareunternehmen stellt Five9 mit einer Marktkapitalisierung von rund 4,6 Mrd. USD zudem ein interessantes Übernahmeziel dar, wie einige Analysten mehrfach betonten. Im Falle eines Übernahmeangebots können Sie mit einem deutlichen Aufschlag auf den aktuellen Aktienkurs rechnen. Auch die Großanleger kaufen die Aktie. Die Anzahl der von Fonds und Investmenthäusern gehaltenen Anteile stieg in den vergangenen acht (!) Quartalen stetig an.

Aktie am Allzeithoch: Prädestiniert für weitere Kursgewinne

Die Aktie befindet sich seit dem Börsengang Anfang 2014 im Aufwärtstrend und erzielte letzte Woche ein neues Allzeithoch. Mit einem RS (Relative Stärke) Rating von 97 gehört die Aktie auf Jahressicht dabei auch zu den stärksten 3 % aller US-Aktien. Die Five9-Software erfreut sich immer größerer Beliebtheit, denn der Kundenkontakt ist für die meisten Unternehmen – vor allem in der aktuellen Krisenzeit – von zentraler Bedeutung.

In diesem Fall erweist sich der Lockdown von Wirtschaftszentren als Trendbeschleuniger in Sachen Digitalisierung. Die innovativen Lösungen von Five9 vereinfachen und flexibilisieren den Kundenservice. Dem Unternehmen gelingt es regelmäßig, die Erwartungen der Analysten deutlich zu schlagen. Die Aktie ist daher geradezu prädestiniert für weitere Kursgewinne.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Juni 2020: Die 3 größten Aktien-Positionen von George SorosHedgefondslegende George Soros setzt auf Comeback der US-Wirtschaft: Position an Hausbau-Aktie Dr. Horton drastisch ausgebaut › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
ritter_experte
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Maximilian Ritter. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz