Lösungsvorschläge für das Asyldrama

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Die Flüchtlingskrise ist nach wie vor ungelöst. Und dennoch hilft Deutschland in einem nie gekannten Ausmaß. (Foto: MR.LIGHTMAN1975 / Shutterstock.com)

Seit fast drei Jahren belastet die Flüchtlingskrise nicht nur den äußeren, sondern auch den inneren Zusammenhalt der Europäischen Union.

Dabei gibt es längst Lösungen, um diesem Asyldrama Herr zu werden.

So sehen Lösungen für das Asyl-Drama aus

Sie wissen inzwischen, wie diese aussehen: Bekämpfung der Fluchtursachen, Hilfe für die Nachbarländer und Unterstützung und Wiederaufbau, Geberländer & Wiederaufbau, Sukuk-Anleihen, Waffenverbot in den Nahen Osten.

Ferner Auffanglager für Flüchtlinge, UNHCR-Resettlement-Programm und innereuropäische Umsiedlungsprogramme.

Vermittlung deutschen Leitbildes und Einwanderungsgesetz

Allerdings werden nun auch Forderungen nach der Vermittlung eines deutschen Leitbildes an Flüchtlinge laut. Ebenso nach einer geregelten Zuwanderung mit einem Einwanderungsgesetz.

Die bisherige Willkommenskultur sei „grenzenlos naiv“, so Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen. Die USA hätten mit ihren festen Einwanderungsregeln seit vielen Jahren großen Erfolg.

Gunnar Heinsohn, Historiker, Soziologe und Ökonom meint, dass sich Deutschland hinsichtlich der Einwanderung tatsächlich an den USA oder Kanada orientieren sollte. Diese Länder hätten eine traditionell lange Erfahrung damit.

Ein Weckruf an die Politik: Vergesst die eigenen Bürger nicht!

Zudem sollten wir das Menschenrecht auf friedliches Leben im eigenen Land nicht vergessen. Für die Einheimischen und die Zuwanderer, die die neue Heimat zu ihrer machen.

Stift Tablet – shutterstock_525817939 phongphan

Warum der „Fall Steinhoff“ uns alle betrifftIn der Börsen-Berichterstattung dreht sich derzeit alles um die Rekordjagd am US-Aktienmarkt. Inmitten der Euphorie kommt es nun in deutschen Landen bei einem Einzelwert zu einem epischen Absturz. Fast 24… › mehr lesen

Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio sagt dahingehend, dass es eine kontrollierte Einwanderung geben müsse, weil sonst diese Republik ihr Versprechen auf Achtung der Würde des Menschen nicht einlösen könnte.

Di Fabio weist ferner darauf hin, dass selbst eine weltoffene Demokratie nicht ohne Grenzen auskomme. Ein offener Staat, auch eine EU, könne nicht mit offenen Grenzen leben.

Ein persönliches Wort an Sie

Der österreichische Lyriker Rainer Maria Rilke schrieb einmal: „Ist nicht ein helfendes Leben ein Zehnfaches?“ Gewiss, er hatte recht.

Das heißt aber nicht, Menschen in Not nicht zu helfen! Ganz im Gegenteil!

Deutschland hilft

Ehrenamtliche Helfer arbeiten in Schichtdiensten. Menschen aller Couleur sammeln Lebensmittel, Kleidung, Windeln und anderes, um die Neuankommenden erst zu versorgen.

Oftmals ist der Ansturm der Hilfsbereitschaft und Solidarität so groß, dass die Behörden bitten müssen, nichts mehr zu bringen.

So können Sie selbst Flüchtlingen helfen

Auch für Sie gibt es verschiedene Möglichkeiten, Flüchtlingen, die in Deutschland ankommen, zu helfen. Beispielsweise mit Geldspenden:

Viele Städte und Rundfunk-Sender haben längst schon zentrale Spenden-Konten eingerichtet. Auch Organisationen wie beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz, der Deutsche Caritasverband, Pro Asyl oder ein Herz für Kinder nehmen Geldspenden entgegen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
guido grandt neu
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.