Logistik ist mehr als nur Warentransport

Logistik Container HHLA – shutterstock_447486787

Die Logistikbranche boomt und wächst überproportional im Vergleich zum Gesamtmarkt und ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. (Foto: Travel mania / shutterstock.com)

In der Weihnachtszeit wird die Logistik, insbesondere die Paketauslieferung, für viele Menschen sichtbar: Kommt das Geschenk rechtzeitig zum Fest an?

Der letzte Monat des Jahres ist die geschäftigste Zeit für die KEP-Branche (Kurier, Express, Paket) und viele andere Bereiche der Logistik. Funktioniert sie gut, bleibt sie für die meisten Menschen unsichtbar – eine besondere Leistung, wenn man bedenkt, dass die Logistik weit mehr ist als nur Warentransport und Paketauslieferung.

Fakt ist: Die Logistikbranche boomt und wächst überproportional im Vergleich zum Gesamtmarkt. Was viele nicht wissen: Die Logistikbranche ist nach der Automobilwirtschaft und dem Handel der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland – noch vor der Elektronikbranche und dem Maschinenbau. Und mit mehr als 3 Mio. Beschäftigten übertrifft sie auch bei der Mitarbeiterzahl den Maschinenbau um das Dreifache.

Der Online-Handel wächst ungebrochen

Hauptsaison ist nicht nur für den Weihnachtsmann, sondern für alle Paketzusteller. Zwischen dem 23. November und dem 24. Dezember wurden insgesamt rund 800 Mio. Pakete ausgeliefert – an 19 Tagen jeweils mehr als 30 Mio. Sendungen. Für den arbeitsintensivsten Tag waren es 37 Mio. Pakete – eine neue Höchstmarke. Grund dafür ist der Boom im Online-Handel.

Amazon Paket RED – shutterstock_539808037 pixinoo

Amazon bleibt ein attraktives LangfristinvestmentDie Amazon-Aktie gönnt sich derzeit eine Verschnaufpause. Die Chancen für eine Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends stehen aber gut. › mehr lesen

UPS hat 2018 dank größerer Paketmengen und gestiegener Preise den Umsatz um 8% gesteigert. Ohne die hohen Pensionslasten hätte der Gewinn um ein Fünftel zugelegt. Die gewaltige Nachfrage brachte dem Paketriesen zwar einen neuen Lieferrekord. Um aber das Volumen zu bewältigen, musste er zusätzliche Kosten schultern. UPS war gezwungen, seine Investitionen in die Modernisierung und Erweiterung seines Netzwerks zu erhöhen, um das Wachstum des E-Commerce zu unterstützen.

Für FedEx lief es auch nach der Akquisition von TNT Express relativ gut. Allerdings spürt FedEx immer noch die Nachwehen des von einer Cyberattacke getroffenen Zukaufs TNT Express. In seinem Ende November abgelaufenen 2. Geschäftsquartal steigerte FedEx den Umsatz um über 9%, der Gewinn kletterte um knapp ein Viertel. Doch kurz vor Weihnachten senkte FedEx seine Jahresprognose für den Gewinn.

Es wird länger dauern als geplant, die durch die Übernahme erhofften Vorteile zu realisieren. Beide Paketdienstleister werden von Amazon attackiert. Der Onlinehändler lädt Unternehmen ein, Amazon Delivery Service Partner im Rahmen des Crowdsourcing-Lieferungsmodells des Unternehmens zu werden. Bislang nutzt Amazon für diese Zustelldienste Unternehmen wie FedEx und UPS, wobei Amazon aber auch in Zukunft nicht komplett auf die Kurierdienste verzichten wird.

HHLA steigert Containerumschlag

Die HHLA blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. An den HHLA Containerterminals wurden insgesamt 7,3 Mio. Standardcontainer (TEU) bzw. 1,9% mehr umgeschlagen als im Vorjahr. Der 2018 erworbene größte estnische Terminalbetreiber TK Estonia wurde erfolgreich in den HHLA-Konzern integriert. 17 Jahre nach den ersten Plänen beginnen die Arbeiten für eine breitere und tiefere Fahrrinne der Elbe. Großcontainerschiffe können dann mit einem zusätzlichen Meter Tiefgang die Elbe befahren. Nach der Fahrrinnenanpassung können in Hamburg deutlich mehr Container und Massengut umgeschlagen werden.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz