LPKF AG steigt in den SDax auf

Insider Zahlen Kurse Aktien – shutterstock_1028745172

Der niedersächsische Maschinenbauer LPKF Laser & Electronics AG steigt in den SDax auf. Das hat positive Auswirkungen auf den Aktienkurs. (Foto: Freedomz / shutterstock.com)

Seit dem heutigen Tag ist die LPKF Laser & Electronics AG neues Mitglied der SDax-Familie. Das niedersächsische Maschinenbauunternehmen aus Garbsen ersetzt im Rahmen einer außerplanmäßigen Anpassung das bisherige SDax-Mitglied TLG Immobilien AG.

Nach der Übernahme der TLG durch den Mitbewerber Aroundtown SA fallen die noch im Streubesitz befindlichen TLG-Aktien unter die obligatorische 10%-Grenze. Somit wird TLG aus dem SDax genommen und durch die LPKF AG ersetzt.

Vorstand freut sich über Aufnahme in den Small-Cap-Index

Ich freue mich über die Aufnahme in den SDax, sagt LPKF-Chef Götz M. Bendele. Die Aufnahme in den SDax reflektiert sowohl den Erfolg unserer Arbeit als auch die Erwartung unserer Aktionäre, dass wir weiter profitabel wachsen und erfolgreich neue Technologien für unsere Kunden kommerzialisieren werden.

Finanzvorstand Christian Witt ergänzt: Die Aufnahme in den SDax verbunden mit der höheren Markkapitalisierung und dem deutlich gestiegenen Handelsvolumen macht unsere Aktie weltweit für neue Investorengruppen interessant.

LPKF im Portrait

Die LPKF Laser & Electronics AG ist ein international führender Anbieter von laserbasierten Lösungen für die Technologieindustrie. Die Lasersysteme der Niedersachsen werden für die Herstellung von Leiterplatten, Mikrochips, Automobilteilen, Solarmodulen und vielen weiteren Komponenten eingesetzt.

Mit den LPKF-Maschinen fertigen die Kunden immer kleinere und präzisere Bauteile. Gleichzeitig können sie die Funktionalität dieser Bauteile erhöhen und neue Designmöglichkeiten nutzen. Daraus entstehen Produkte an der Spitze des technologisch Machbaren, sowohl für die Industrie als auch für Verbraucher.

Die 1976 gegründete LPKF hat ihren Hauptsitz in Garbsen bei Hannover. Das Unternehmen ist mit Standorten in Europa, Asien und Nordamerika international vertreten. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein weltweites Service-Netzwerk.

Vorläufige Geschäftszahlen überzeugen

Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet LPKF einen Umsatz von 135 bis 140 Mio. Euro. Das ist ein beachtlicher Anstieg von 12,5 bis 16,7% im Vergleich zum Vorjahr.

Gleichzeitig wird für 2019 eine operative Gewinnmarge (EBIT-Marge) von 12 bis 14% erwartet. Darüber hinaus konnte das Unternehmen die Nettoverschuldung komplett abbauen und die Netto-Cash-Position des Unternehmens bis Ende September 2019 auf 12,4 Mio. Euro erhöhen.

Gute Kursentwicklung

Als am 7. Februar bekannt wurde, dass die LPKF-Papiere neu in den SDax aufgenommen werden, stieg der Aktienkurs im Börsenverlauf um 7,5% in die Höhe. Beim Erklingen der Schlussglocke lagen die Papiere noch bei 22,40 Euro, was einen Kursgewinn von satten 6,16% bedeutete. Aktuell werden die Papiere sogar bei etwas über 25 Euro gehandelt.

Schon vor Bekanntwerden der Aufnahme in den SDax hat sich die LPKF-Aktie sehr positiv entwickelt. Daher könnte es jederzeit zu einem größeren Rücksetzer kommen, wodurch sich eine günstige Einstiegsgelegenheit ergeben würde.

SDAX Symbolbild Graph_shutterstock_727930471_Best Backgrounds

SDAX-Aufsteiger Atoss: Wachstumswert par excellenceDer SDAX-Aufsteiger Atoss Software ist ein echter Wachstumswert. Die Aktie bewegt sich in einem sehr schönen langfristigen Aufwärtstrend. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz