Mai 2018: Auf diese Aktien setzt Top-Value-Investor Warren Buffett

Apple Logo RED_shutterstock_365917562_pio3

Die Top 3-Positionen der Investmentlegende Warren Buffett. Starinvestor baut Apple-Position weiter aus und setzt auf weiteren Kursanstieg (Foto: pio3 / shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die derzeit drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top-Value-Investors Warren Buffett vorstellen.

Mit einem geschätzten Privatvermögen von über 70 Milliarden US-Dollar ist er der drittreichste Mensch der Welt. Nahezu sein gesamtes Vermögen ist in dem von ihm aufgebauten und geleiteten Investment-Unternehmen Berkshire Hathaway angelegt, dessen größter Aktionär er selber ist.

Aktuell hält er immer noch knapp 19 % der Gesellschaftsanteile, obwohl er seit 2006 kontinuierlich Aktien für Spenden verkauft. Ohne diese Spenden hielte er knapp 31 % und wäre mit 108,8 Milliarden US-Dollar mit Abstand der reichste Mensch der Welt.

Buffett gilt als einer der besten Anleger weltweit. Sein Spitzname „Das Orakel von Omaha“ verdankt er seinem wertorientierten, äußerst erfolgreichen und langfristig ausgerichteten Investmentstil. Im den vergangenen 35 Jahren konnte Buffett für seine Anleger einen Gewinn von 18,6% pro Jahr einfahren. Der S&P 500-Index konnte im gleichen Zeitraum um lediglich 10,9% pro Jahr zulegen.

Seine aktuell drei größten Beteiligungen sind folgende:

Apple

Größte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von knapp 21,3% ist die Apple-Aktie. Derzeit hält Buffett ein Aktienpaket im Wert von knapp 40,2 Milliarden Dollar an dem Unternehmen. Das entspricht 4,87% aller ausstehenden Aktien des Unternehmens. Im vergangenen Quartal hat Buffett die Position nochmals deutlich ausgebaut (+44,90%) erhöht. Durch den Zukauf und den starken Kursanstieg der Aktie ist der Technologiekonzern mittlerweile die mit Abstand größte Position im Portfolio.

Spotify Smartphone RED – shutterstock_570279991 WDnet Creation

Spotify: Mit umsonst lässt sich kein Geld verdienenKurz nach dem Börsengang ändert Spotify die Strategie. Wie Spotify Geld verdienen will, bleibt weiter unklar. › mehr lesen

Mit einem Börsenwert von über 915 Milliarden Dollar ist Apple der wertvollste börsennotierte Konzern weltweit. Bei einem Jahresumsatz von 229 Milliarden Dollar erzielte der Konzern zuletzt einen Gewinn von 48,35 Milliarden Dollar.

Wells Fargo

Zweitgrößte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 12,66% ist die Aktie von Wells Fargo. Derzeit hält Buffett ein Aktienpaket im Wert von gut 24 Milliarden US-Dollar an dem Unternehmen. Das entspricht 9,37% aller ausstehenden Aktien des Konzerns. Im vergangenen Quartal hat Buffett die Position nur marginal verändert (-0,38%).

Wells Fargo ist ein US-Finanzdienstleistungsinstitut mit Sitz in San Francisco. Die Wurzeln des Konzerns reichen bis ins Jahr 1852 zurück. Mit einem Börsenwert von knapp 266 Milliarden Dollar ist das Unternehmen eine der größten und mit einem Gewinn von 22,18 Milliarden Dollar zugleich eine der profitabelsten Banken weltweit.

Bank of America

Drittgrößte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 10,78 % ist mit der Bank of America ein weiterer Finanzkonzern. Derzeit hält Buffett Aktienpaket im Wert von 20,3 Milliarden an dem Nahrungsmittelkonzern. Mit einer Beteiligung von 6,7% an dem Unternehmen gehört Buffett zu den größten Einzelaktionären.

Die Ursprünge der Bank of America gehen auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurück, was sie damit zur zweitältesten Bank der USA macht. Zuletzt erzielte der Finanzriese einen Jahresgewinn in Höhe von 18,32 Milliarden Dollar.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.