Mai 2018: Die 3 größten Investments von Top-Investor Donald Yacktman

Die Top-Investments des Value Managers Donald Yacktman. Lesen Sie wie der Investmentguru jetzt sein Geld anlegt. Über 40% steckt Yacktman in diese drei Aktien (Foto: MilsiArt / shutterstock.com)

Heute möchte ich für Sie auf die drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top-Value-Investors Donald Yacktman eingehen.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam. Doch wenn Sie auf der Suche nach aussichtsreichen Aktien mit gutem Chance-Risiko-Verhältnis sind, kann sich ein Blick auf die Investments von Top-Investoren wie Donald Yacktman lohnen.

Donald Yacktman setzt überwiegend auf Aktien mit Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen – so stabil, dass sie fast schon langweilig wirken.

Doch der Erfolg gibt ihm Recht: In den vergangenen 20 Jahren hat Yacktman für seine Anleger bis heute knapp 600% Wertzuwachs erzielt. Deutlich mehr als der US-Leitindex S&P 500, der im gleichen Zeitraum inklusive Dividenden nur um gut 380% zulegen konnte.

Das sind derzeit die drei größten Aktien-Positionen seines Flagschiff-Fonds Yacktman Fund:

Twenty-First Century Fox

Größte Position ist die Twenty-First-Century-Fox-Aktie mit einer Gewichtung von rund 15,56%. Damit setzt Yacktman auf das amerikanische Medienunternehmen mit Sitz in New York. Der Konzern entstand durch die Aufspaltung und Umfirmierung der News Corporation.

So können Privatanleger von der Dynamik Asiens profitierenMit Asien-ETFs können Anleger von der dynamischen Entwicklung der Region profitieren. Das große Angebot bietet vielfältige Schwerpunkte. › mehr lesen

Mit der Aufspaltung gliederte der Medienmogul Rupert Murdoch die profitablen Film- und Fernsehfirmen aus und trennte diese vom verlustreichen Zeitungs- und Buchverlags-Geschäft. Der Medienkonzern beschäftigt 20.500 Mitarbeiter und erzielte nach vorläufigen Ergebnissen im vergangenen Geschäftsjahr 29,35 Mrd. Dollar Umsatz. Der Gewinn lag bei 3,96 Mrd. Dollar – damit erzielte der Konzern eine Gewinnspanne von 13,50%.

Procter & Gamble

Zweitgrößte Position ist die Procter & Gamble-Aktie mit einer Gewichtung von rund 12,71%. Der US-Konsumgüterkonzern ist mittlerweile in über 70 Ländern vertreten. Das Unternehmen ist bekannt für seine Marketing-Strategie, die gezielt die einzelnen Produkte in den Vordergrund stellt, während das Unternehmen in der Werbung nicht vermarktet wird.

Procter & Gamble steht hinter einigen der auch in Deutschland bekanntesten Marken im Bereich der Haushaltsprodukte und Konsumgüter. Hierzu zählen u.a. Ariel (Waschmittel), Braun (Elektrogeräte), Gillette (Nassrasierer), Head & Shoulders (Haarpflege), Lenor (Weichspüler), Meister Proper (Waschmittel, Haushaltsreiniger) und Wella (Haarpflege). Zwei Drittel der Konzernumsätze werden außerhalb der USA erzielt. Hier setzt Procter & Gamble verstärkt auf die Schwellenländer, auf die mittlerweile bereits rund 40% der Umsätze entfallen.

Samsung Electronics

Drittgrößte Position ist die Samsung-Aktie mit einer Gewichtung von gut 12%. Die Firma Samsung ist einer der weltgrößten Elektronikkonzerne und gehört zur südkoreanischen Samsung Group.

Im vergangenen Jahr erzielte der Elektronikriese bei einem Umsatz von umgerechnet 180 Milliarden Euro einen operativen Gewinn von 40 Milliarden Euro. Den Erfolg verdankt Samsung vor allem der Halbleitersparte und dem Geschäft mit Displays. Aber auch im Mobilbereich, dem wichtigsten Geschäftszweig des Konzerns, gab es zuletzt deutlichen Rückenwind.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.