Medtronic: Attraktives Langfrist-Investment

In Anbetracht der Turbulenzen an den Aktienmärkten in den vergangenen Monaten entdeckt so mancher Anleger das langfristige Investieren für sich.

Einfach Qualität kaufen und im Depot liegen lassen, ohne auf die kurzfristigen Kursschwankungen zu schauen, das hat schon etwas für sich – und erspart eine Menge Stress.

Doch welche Aktien kaufen? Einen interessanten Kandidaten für eine erfolgreiche Langfrist-Anlage möchte ich Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen: den US-Medizintechnik-Konzern Medtronic.

Von der 2-Mann-Garagenfirma zum Weltmarktführer

Bei Medtronic handelt es sich um eine der typischen US-amerikanischen Selfmade-Erfolgsgeschichten:

1949 von Earl Bakken und seinem Schwager Palmer Hermundslie als Nebenerwerb gegründet, lag der Geschäftszweck noch in Reparaturen medizinischer Geräte in der eigenen Garage.

Doch es lief dermaßen gut, dass Bakken sein Elektrotechnik-Studium aufgab und sich fortan ganz dem Unternehmen widmete. – Und er gab sich auch nicht mit Reparaturen zufrieden, sondern begann eigene Geräte zu entwickeln.

Heute ist Medtronic der unangefochtene Weltmarktführer bei Herzschrittmachern.

Mit einem Marktanteil von rund 50% ist der US-Konzern die klare Nr. 1 der Branche. Zudem stellt Medtronic Medizin-Technologie für die Bereiche Wirbelsäulen- und Gefäß-Chirurgie sowie Neurologie her.

Alle 3 Sekunden erhält heute weltweit ein Patient ein Produkt oder eine Therapie aus dem Hause Medtronic. Das bringt dem Konzern einen Jahresumsatz von über 20 Mrd. US-Dollar.

Der Schlüssel zum Erfolg: Innovationen

Dabei setzte Medtronic von Beginn an Maßstäbe in puncto Innovationen: 1957 entwickelte Medtronic den 1. tragbaren Herzschrittmacher, später folgte der 1. implantierbare.

Diese Vorreiter-Rolle hat die Firma auch heute noch inne, wie etwa der 1. für Magnetresonanz-Tomografie zugelassene Schrittmacher und viele weitere Innovationen beweisen.

Dabei erweitert Medtronic sein Produkt-Portfolio über die Medizintechnik hinaus:

Beispielsweise regt das per biotechnologischem Verfahren gewonnene Knochentransplantat „Infuse“ das Wachstum körpereigener Knochenzellen an und kommt zur Wirbelfusion und als Knochenersatz zum Einsatz.

Nach 13-jähriger Seitwärtsbewegung geht es mit der Aktie wieder aufwärts

In den 1990er-Jahren war Medtronic eine der erfolgreichsten Aktien der Wall Street: Innerhalb eines Jahrzehntes verzwanzigfachte sich der Aktienkurs. Das war allerdings etwas zu viel des Guten. Es folgte eine 13-jährige Seitwärtsbewegung.

Aber seit vergangenem Jahr ist die Aktie wieder in Schwung gekommen: Das alte Hoch aus dem Jahr 2000 wurde übertroffen. Damit gibt auch die Charttechnik wieder grünes Licht für einen weiteren Kursanstieg.

Bewertung wieder vergleichsweise günstig

Nebeneffekt der langen Seitwärtsbewegung: Die zwischenzeitlich sehr hohe Bewertung wurde abgebaut. Aktuell wird die Medtronic-Aktie mit dem 17-fachen des Jahresgewinns bewertet.

Dies liegt deutlich unter dem Durchschnitt der vergangenen Jahrzehnte und bietet sowohl kurz- als auch langfristig einiges Potenzial nach oben.

Die Voraussetzungen für eine Fortsetzung der (alten) Erfolgsgeschichte stehen gut. Wenn Sie also noch auf der Suche nach einem langfristigen Investment sind, werfen Sie doch mal einen Blick auf die Medtronic-Aktie!

13. Oktober 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt