Messe-Fazit München: Es geht wieder aufwärts

Die Edelmetall- und Rohstoffmesse in München war einmal mehr ein wichtiger Branchentreff in diesem Jahr.

Dort habe ich wieder viele interessante Vorträge gehört und auch mit spannenden Unternehmen gesprochen.

Welche Begegnungen und Anregungen besonders wichtig waren, lesen sich im hier vorliegenden Artikel.

Gerade bei den Konzernen fiel mir auf, dass ein Rohstoff von besonderem Interesse ist; dabei handelt es sich um Lithium.

Die Fantasie bei diesem Rohstoff ergibt sich aus dem zu erwartenden Boom bei Elektro-Fahrzeugen. Denn eines ist klar: Lithium ist ein wichtiger Bestandteil von deren Batterien.

Lithium ist ein großes Thema – auch auf der Rohstoffmesse

Auf der Messe präsentierten sich zahlreiche Lithium Unternehmen, die teilweise erst seit wenigen Monaten mit den Projekten am Markt sind.

Das ist sicherlich auch ein Zeichen für eine gewisse Übertreibungs-Phase. Daher lohnt es sich genau zu schauen, welche Unternehmen aussichtsreiche Projekte aufweisen.

Nach einigen Gesprächen mit Firmen-Verantwortlichen werde ich diesen Markt genauer unter die Lupe nehmen und ihnen an dieser Stelle schon bald interessante Lithium Konzerne vorstellen.

Was aber in den Gesprächen auch immer wieder klar wurde, war die weiterhin positive Stimmung beim Gold.

Immer wieder hörte ich von Unternehmens-Seiten den Hinweis auf den Gewinn-Hebel bei Goldaktien. Und genau das ist auch wichtig für das Verständnis der gesamten Branche.

So steigern Goldaktien tendenziell stärker an als der Goldpreis. Allerdings wird der Hebel eben auch in die andere Richtung.

Insofern müssen die Investoren in diesem Sektor auch bereit sein, Korrekturen zwischen 30 und 40% mitzumachen. Und genau hier haben eben viele Investoren ein Problem.

Daher werden Rohstoff-Aktien auch noch von einer ganz kleinen Anzahl der Aktionäre in Deutschland überhaupt ins Depot genommen.

Doch wenn die Investoren bereit sind, dass höhere Risiko einzugehen, sind auch die Gewinn-Chancen besonders groß. Das zeigt v. a. der Blick zurück auf die Entwicklung der vergangenen 12 Monate.

Hier haben viele Rohstoff-Aktien 200 – 300 % Kursgewinn realisieren können. Ausgehend vom aktuellen Niveau ist nicht von einer Fortsetzung dieser massiven Rallye auszugehen.

Dennoch stehen die Chancen nicht schlecht, dass es in den kommenden Monaten weiter nach oben gehen wird. Das ist sicherlich ein Fazit der diesjährigen Rohstoffmesse.

Großinvestoren sind wieder zurück – das ist ein positives Signal

Eine Basis für die Fortsetzung des positiven Trends in der Branche ist sicherlich auch die Rückkehr der Großinvestoren.

Zahlreiche Kapital-Erhöhungen haben gezeigt, dass jetzt wieder Geld in die Rohstoff-Branche fließt. Insofern liegt die massive Krise der vergangenen Jahre erst einmal hinter uns.

7. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt