Microsoft bleibt ein erstklassiges Langfristinvestment

Microsoft Logo RED_shutterstock_520693948_Volodymyr Kyrylyuk

Microsoft ist für die digitale Zukunft hervorragend aufgestellt. Die Aktie des US-Softwareriesen bleibt ein erstklassiges Langfristinvestment. (Foto: Volodymyr Kyrylyuk / shutterstock.com)

Bei den Aktien, die ich Ihnen in den vergangenen Wochen an dieser Stelle vorgestellt habe, habe ich mich vor allem auf Unternehmen konzentriert, die von der Corona-Krise profitieren. Das gilt auch für den heutigen Kandidaten.

Wichtig ist allerdings auch, dass ein Unternehmen nachhaltig wächst – vor, während und nach Corona. Microsoft zählt zweifellos dazu. Die Aktie des Softwareriesen bleibt ein erstklassiges Investment für langfristig orientierte Anleger.

Homeoffice ist die Zukunft

Eine Entwicklung, die durch die Pandemie und den damit verbundenen Lockdown extrem beschleunigt wurde, ist der Trend zum Homeoffice. Vor Corona waren die meisten Unternehmen diesbezüglich eher zurückhaltend. Das hat sich jetzt schlagartig geändert. Denn der virusbedingte “Großversuch” hat sich als voller Erfolg erwiesen.

60% der Beschäftigten haben selbst den Eindruck, dass Sie zu Hause produktiver arbeiten. Acht von zehn können sich ihre Zeit frei einteilen. Und auch für die Unternehmen bietet die Heimarbeit Vorteile. Denn die Menschen arbeiten zu Hause mehr. Im Schnitt erhöht sich die Länge eines Arbeitstags um eine Stunde. In den USA wird sogar drei Stunden mehr gearbeitet als üblich. Produktivere Mitarbeiter, geringere Kosten – all das spricht dafür, dass Homeoffice künftig zur festen Einrichtung werden wird.

Microsoft profitiert vom Trend zum Homeoffice

Davon profitieren insbesondere Cloud-Anbieter wie zum Beispiel Microsoft. Nicht nur im Cloud-Geschäft ist der Softwaregigant gut aufgestellt. Mit der Software Microsoft Teams bietet das Unternehmen das richtige Instrument für die Kommunikation und Zusammenarbeit unter Mitarbeitern, die nicht am gleichen Ort sitzen.

Und Microsoft Teams erobert jetzt auch die Schulen. Nach Baden-Württemberg hat vor Kurzem auch Bayern die Software für Videokonferenzen für seine Schulen freigegeben.

Microsoft wächst weiter

Corona hat das Wachstum bei Microsoft beschleunigt. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse der Azure-Plattform für Unternehmen um 59%. Unter dem Strich meldete der Konzern einen Umsatzanstieg um knapp 15% auf 35,02 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn verbesserte sich um 22% auf 10,75 Mrd. Dollar.

Unabhängig von Corona wächst der Softwareriese seit Jahren stetig. In den zurückliegenden fünf Jahren stieg der Gewinn im Schnitt um 18% pro Jahr. Für die kommenden fünf Jahre prognostizieren Analysten durchschnittliche Gewinnzuwächse von 15%.

Imposanter Langfristtrend setzt sich fort

Dieses stetige Wachstum ist die Basis für den imposanten Aufwärtstrend, in dem sich die Microsoft-Aktie bewegt. Auf Sicht eines Jahrzehnts hat die Notierung um 700% zugelegt. Allein innerhalb der zurückliegenden fünf Jahre hat sich der Aktienkurs vervierfacht.

Den Corona-Rücksetzer hat das Schwergewicht nahezu komplett aufgeholt. Bis zu dem im Februar bei 191 Dollar erreichten Allzeithoch fehlen nur noch 3%. Gelingt der Ausbruch auf neue Höchststände, sind mittelfristig Kurse um 250 Dollar ein realistisches Ziel. Die Microsoft-Aktie bleibt gerade für langfristig orientierte Anleger ein aussichtsreiches Investment.

Microsoft Logo RED_shutterstock_520693948_Volodymyr Kyrylyuk

Oktober 2020: Die 3 größten Investments von Top-Investor Steve MandelStar-Manager Steve Mandel setzt voll auf Krisengewinner: Hohe Gewichtung in Shopify, Paypal und Microsoft › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz