Minco Silver: Attraktive Silberaktie mit China-Fantasie

Nach deutlicher Korrektur bietet Minco Silver jetzt wieder große Chancen (Foto: aphotostory / Shutterstock.com)

Liebe Leser,

in den vergangenen Tagen sind chinesische Aktien aus vielen Bereichen unter Druck geraten. Auslöser waren Vorwürfe gegen den chinesischen Forstwert Sino Forest.

Dabei spielen die Aussichten der einzelnen Unternehmen überhaupt keine Rolle. Das galt auch für Minco Silver. Dabei verbindet diese Aktie doch zwei aktuelle Trends fast perfekt miteinander: Der kanadische Explorer entwickelt ein Silberprojekt in China – was will man mehr.

Eine Rohstoff-Aktie mit China-Fantasie. Dazu noch im aufstrebenden Silbersektor. Dieser Rohstoff gehörte in den vergangenen Monaten zu den Highflyern an den Märkten. Auf Jahressicht hat der Preis um mehr als 100% zugelegt – das war deutlich mehr als beim Gold.

Viele Silberaktien sind dabei mit den Kursen durch die Decke gegangen. Da ist Minco Silver keine Ausnahme. Im Frühjahr 2010 kostete die Aktie noch etwas mehr als einen Euro. Anfang 2011 kletterte der Kurs dann auf mehr als 5 Euro.

Beim Blick auf China und Silber denken viele Investoren gleich an die Erfolgsgeschichte von Silvercorp. Metals. Dort hat es auch einige Jahre bis zum Aufbau der Produktion gedauert, aber mittlerweile hat sich Silvercorp.

Metals unter den aussichtsreichen Produzenten der Welt etabliert.

Im Zuge der Preiskorrektur beim Silber ist Silvercorp Metals aber deutlich vom Hoch heruntergekommen. Von gut 11 Euro Anfang April hat die Aktie in den vergangenen Tagen bis auf unter 6 Euro nachgegeben. Aber das Potenzial bei Silvercorp ist weiterhin groß.

Auf einem ähnlichen Weg ist nun Minco Silver unterwegs. Das kanadische Unternehmen entwickelt das Fuwan-Silber-Projekt in der Provinz Guangdong. Die schon vorliegende Machbarkeitsstudie hat eine Ressource von konservativ geschätzten 55 Mio. Unzen Silber ergeben.

Die Mine könnte mit einer Kapazität von 3.000 Tonnen pro Tag betrieben werden. Daraus ergäbe sich wegen der hohen Silbergehalte bei diesem Projekt eine Jahresproduktion von rund 5,5 Mio. Unzen.

Schockierend schwache Daten aus ChinaAktuelle Wirtschaftsdaten belegen, dass auch in China eine konjunkturelle Verlangsamung festzustellen ist. › mehr lesen

Um diese wirklich großen Mengen produzieren zu können, ist der Kapitalbedarf bei Minco Silver nicht wirklich groß. Laut der aktuellen Prognose liegt der Kapitalbedarf nur bei 73 Mio. Dollar.

Das liegt deutlich unterhalb der Summen, die andere Unternehmen für den Aufbau ihrer Produktion veranschlagen. Finanziell ist Minco Silver gut aufgestellt, um die Produktion zu starten.

Im Herbst 2010 gelang eine Finanzierung über 43 Mio. Dollar in Kooperation mit der chinesischen ICBC Bank. Anfang 2011 gab es dann eine weitere Finanzierung mit einem Volumen über 45 Mio. Dollar. Aktuell wird Minco Silver mit rund 160 Mio. Euro bewertet. Bei einer aktuellen Ressource von 55 Mio. Unzen Silber ist das ein sehr attraktiver Wert.

Silber hat ohne Frage das Potenzial, auch weiter stark im Preis zu steigen. Beim Silber-Boom 1980 sorgte die berühmte Spekulation der Hunt-Brüder für den massiven Anstieg auf 50 Dollar. Dieses Mal stellt sich die Lage völlig anders dar: Der Preis steigt, weil die Fundamentaldaten weiterhin gut sind.

Und Minco Silver bietet eine gute Chance mit einem Hebel auf den weiter steigenden Silberpreis zu setzen.

Bis morgen,

Heiko Böhmer

Chefredakteur „Privatfinanz-Letter“

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt