Minenaktien: Viele Firmen kämpfen mit Gewinnrückgängen

Die Masse der Minenwerte wird im 3. Quartal wohl einen Gewinnrückgang erzielt haben. Lesen Sie meine aktuelle Einschätzung direkt vor den Bilanzdaten vieler Gold- und Silberwerte. (Foto: Africa Studio / shutterstock.com)

In dieser Woche legen extrem viele Minenwerte ihre aktuellen Bilanzen vor. Da bietet es sich doch an, auf die aktuellen Bewertungen der großen bekannten Namen aus dem Gold- und Silbersektor zu schauen. Genau das werde ich heute für Sie tun.

Eine erste Überraschung erlebte ich direkt beim Blick auf die Einteilung der Goldminenwerte in Large Caps und Mid Caps. Hierbei fallen nach Einschätzung der Analysten von Metal & Mining nur die Unternehmen die Kategorie Large Caps die mehr als 6 Mrd. Dollar Börsenwert aufweisen.

Im Bereich mit Mid Caps tauchen die Unternehmen auf, die eben darunter liegen. Dazu gehören ehemalige Börsenschwergewichte wie beispielsweise Kinross Gold aus Kanada. Das Unternehmen ist derzeit nur noch 2,5 Mrd. Dollar an der Börse wert. Vom Hoch bis jetzt hat die Kinross Aktie mehr als 80 % an Wert verloren – damit ist das Unternehmen kein Einzelfall.

Dieses eine Beispiel zeigt Ihnen ganz klar: Die Minenbranche durchlebt derzeit eine historische Phase mit massiven Abschlägen und krassen Unterbewertungen. Genau das wird auch deutlich beim Blick auf die Gewinnsituation der großen Werte. Die großen Unternehmen wie Barrick Gold, Goldcorp oder Newmont Mining werden im laufenden Geschäftsjahr alle einen deutlichen Gewinnrückgang erleben.

Goldcorp Bilanz: Produktion gesunken – aber starke Zukunft vorausDer kanadische Goldproduzent hat die Bilanz vorgelegt: Der Gewinn ging zurück – aber für die Zukunft ist Goldcorp gut aufgestellt. › mehr lesen

Newmont Mining hält sich deutlich besser als die Konkurrenz

Allerdings wird dieser Gewinnrückgang unterschiedlich stark ausfallen. Bei Barrick Gold und Goldcorp erwarten die Analysten in diesem Jahr Abschläge von mehr als 50 % beim Gewinn. Da hält sich Newmont Mining deutlich besser mit einem minimalen Rückgang von knapp 5 %. Das wirkt sich auch auf die Bewertung von Newmont Mining aus. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 18 ist diese Aktie nach Ansicht der Analysten attraktiv bewertet.

Newmont Mining sticht aus der Masse der Minenwerte vor, weil es dem US-Unternehmen gelungen ist, im laufenden Jahr den Cashflow pro Aktie deutlich zu steigern. So geht es bei dieser so wichtigen Kennzahl im laufenden Geschäftsjahr wohl um 37 % nach oben. Bei den mittleren Goldwerten kann hier nur der Detour Gold aus Kanada mithalten. Allerdings weist dieses Unternehmen für das laufende Jahr wohl noch einen Verlust aus.

Beim Blick auf die Silberminen fällt ganz klar auf, dass etliche Produzenten das laufende Geschäftsjahr mit einem Verlust abschließen. In der Liste von zwölf maßgeblichen Silberproduzenten wird die Hälfte 2015 mit einem Verlust abschließen. Und von diesen sechs Unternehmen werden drei den Verlust im Vergleich zum Vorjahr sogar noch weiter ausbauen.

Dieser kurze Blick auf die Gold und Silberaktien vor der Bilanzsaison verdeutlicht einmal mehr vor welch großen Herausforderungen die Branche derzeit steht. Wie die einzelnen Unternehmen die akute Marktschwäche im dritten Quartal verarbeitet haben, erfahren Sie in den kommenden Tagen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.