Mit CEWE holen Sie sich einen starken Dividenden-Zahler ins Depot

CEWE hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem signifikanten Ergebnis-Anstieg abgeschlossen. Online-Druck wächst, so wie Umsatz und Dividende. (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

CEWE hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem signifikanten Ergebnis-Anstieg abgeschlossen.

Das Geschäftsfeld Online-Druck wächst, gewachsen sind auch der Umsatz und die Dividende. Diese wurde von 1,60 auf 1,80 € je Aktie angehoben – die 8. Dividenden-Erhöhung in Folge.

Diese aktionärsfreundliche Dividenden-Politik will der Vorstand auch künftig fortsetzen.

Wenn Sie einen zuverlässigen Dividendenzahler suchen, dann sind Sie bei CEWE genau richtig.

Seit 56 Jahren Trendsetter in der Foto-Branche

CEWE ist Europas führender Online Druck- und Foto-Service.

Das Unternehmen ist mit 13 hochtechnisierten Produktions-Standorten und rund 3.500 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent.

CEWE ist in der Fotobranche First Mover bei der Einführung neuer digitaler Technologien und Produkte.

Als zusätzliches Geschäftsfeld baut CEWE den Online-Druck mit viaprinto.de und saxoprint.de weiter aus.

1961 von Senator h.c. Heinz Neumüller gegründet, wurde CEWE 1993 von Hubert Rothärmel als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht.

Im 1. Quartal voll auf Kurs

CEWE hat im bisher stets verlustbringenden Auftakt-Quartal erneut schwarze Zahlen präsentiert und liegt nach dem 1. Quartal 2017 auf Kurs, um die Ziele für das Geschäftsjahr 2017 zu erreichen.

Das operative Ergebnis (EBIT) blieb mit 0,6 Mio. € zwar überschaubar, blieb aber auf dem Vorjahres-Niveau. Der Umsatz stieg leicht auf 85,6 Mio. €.

Rückenwind bekam das Unternehmen v. a. in seinem Geschäft mit Fotobüchern, Abzügen, Grußkarten, Kalendern und Postern.

Bisher gab es hier zu Jahresbeginn eine Durststrecke, weil Kunden sich weniger mit ihren Aufnahmen beschäftigten als in der Vorweihnachtszeit.

Unterm Strich erhöhte sich der Gewinn um 20,8% auf 0,5 Mio. €. Damit hat sich das 1. Quartal inzwischen von einem traditionellen Verlust-Quartal in ein Quartal mit Gewinn gewandelt.

Die Nachfrage verschiebt sich, erklärte der Konzernchef: „Die alte Regel, Fotofinishing im 1. Quartal ist wie Eisverkaufen im Winter, gilt nicht mehr.“

Neben dem Weihnachts-Quartal wird auch das 1. Vierteljahr zum wichtigen Faktor für den Jahresgewinn.

Die Marktanteile wurden ausgebaut

Besonders erfreulich ist, dass CEWE nicht nur im Bereich Foto-Finishing Erfolge erzielt, sondern auch in den Geschäftsfeldern Onlinedruck und Einzelhandel.

Im Laufe der Jahre hat sich CEWE durch dauerhafte Qualität eine hervorragende Marktposition aufgebaut, die den weiteren Erfolg sichern soll.

Dabei versucht CEWE sich nicht nur auf den Bereich Foto-Finishing zu konzentrieren, sondern auch auf die Geschäftsbereiche Fotoprodukte, kommerzieller Druck und Einzelhandel.

Ziele für 2017 bekräftigt – Dividende wird weiter steigen.

Für das Geschäftsjahr 2017 hat sich CEWE ambitionierte Ziele gesetzt:

Das dynamische Wachstum im Online Druck soll fortgesetzt werden, um zugleich die Ertragskraft im gesamten Unternehmen zu stärken.

Auf Grundlage des 1. Quartals 2017 bestätigte der Vorstand seine Prognose für 2017 in vollem Umfang.

Trotz der erhöhten Umsatzsteuer auf Fotobücher soll der Umsatz von 593,1 auf 585 – 615 Mio. € steigen. Das operative Ergebnis soll im Korridor von 45 – 51 Mio. € liegen.

Das Ergebnis je Aktie soll 4,54 – 4,73 € erreichen und im 9. Jahr in Folge eine Dividenden-Steigerung ermöglichen.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.