Mit dieser Aktie brausen Sie allen davon

Sixt – shutterstock_232569424 Ekaterina Lin

Die Sixt-Aktie besticht nicht nur durch einen rasanten Kursanstieg - auch die Dividendenrendite kann sich sehen lassen. (Foto: Ekaterina Lin / Shutterstock.com)

Das extrem niedrige Zinsniveau macht es Ihnen vermutlich nicht leicht, noch attraktive Anlagemöglichkeiten zu finden. Die klassischen Tagesgeld- und Festgeldkonten bieten Renditen nahe oder auch schon unterhalb der Nulllinie. Das ist doch Irrsinn. Immobilien halte ich größtenteils schon für überteuert. Am Aktienmarkt winken Ihnen aber immer noch zahlreiche Chancen auf mehr als auskömmliche Dividendenrenditen.

Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich

Die Dax-Unternehmen mit nachhaltig hohen Dividendenrenditen hatte ich Ihnen weitestgehend an dieser Stelle vorgestellt. Weniger bekannt, aber genauso interessant sind Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe, die mit einer hohen Dividendenrendite winken. Ich habe da etwas für sie entdeckt.

Sixt ist der beste deutsche Autovermieter

Der Autovermieter Sixt dürfte wohl auch jedem Nicht-Autointeressierten ein Begriff sein. Das Unternehmen feierte 2013 sein 100-jähriges Bestehen. In Deutschland und Österreich ist Sixt Marktführer. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität ist Sixt sogar der beste deutsche Autovermieter. Sixt punktet nicht nur mit den günstigsten Konditionen, sondern überzeugt auch beim Service.

Rekordergebnisse bei Umsatz und Gewinn

Sixt blieb auch 2017 auf Expansionskurs und hat damit den Trend der Vorjahre fortgesetzt. Der über den ursprünglichen Erwartungen liegende Geschäftsverlauf war geprägt von weiteren Fortschritten bei der weltweiten Expansion und von Rekordwerten beim operativen Umsatz und beim Ergebnis. Mit einem Anstieg um 31,6% erreichte das Ergebnis vor Steuern (EBT) 287,3 Mio. € und lag damit erheblich über den ursprünglichen Erwartungen. Der Umsatz legte dank des Wachstums auf breiter Basis im In- und Ausland um 8,7% zu.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Sixt Leasing bestätigt nach soliden Zahlen den Ausblick für 2018Der Leasing-Spezialist Sixt Leasing wächst im 1. Quartal des laufenden Jahres und sieht sich auf gutem Wege. › mehr lesen

Auch im 1. Quartal 2018 voll auf Kurs

Die Geschäftsentwicklung lag im 1. Quartal 2018 erheblich über der des entsprechenden Vorjahresquartals. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz um 9,5% auf 540 Mio. €. Das EBT erhöhte sich von 36,8 auf 244 Mio. €. In dem EBT ist ein Ergebnisbeitrag aus dem Verkauf der Anteile der Sixt SE an dem Gemeinschaftsunternehmen DriveNow an die BMW Group in Höhe enthalten. Bereinigt um diesen Sondereffekt stieg das EBT auf 48 Mio. €.

Diese Steigerung beruhte maßgeblich auf einem Ergebnisanstieg im Segment Autovermietung sowohl im Inland als auch im Ausland. Sixt ist strategisch und finanziell bestens gerüstet, um die internationale Expansion erfolgreich fortzusetzen und seine Position als einer der weltweit führenden Mobilitätsdienstleister auszubauen. 2018 gehe ich von weiteren Zuwächsen bei Umsatz und Ertrag aus.

4,1% Dividendenrendite springt für Sie dabei heraus

Die Sixt-Aktie besticht nicht nur durch einen rasanten Kursanstieg – in den vergangenen 5 Jahren legte die Aktie immerhin um sportliche 465% zu, sondern auch durch eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik. Die Aktionäre werden an der Geschäftsentwicklung und exzellenten Eigenkapitalausstattung mit einer Gesamtdividende für 2017 von 4,00 € je Stammaktie teilhaben. Darin enthalten ist eine Sonderdividende von 2,05 €.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.