MorphoSys-Aktie: Neue Impulse voraus

Die MorphoSys-Aktie zeigte nach dem starken ersten Halbjahr zuletzt Schwäche. Damit könnte es bald vorbei sein. (Foto: Motortion Films / shutterstock.com)

In den vergangenen Monaten brauchten die MorphoSys-Anleger ein wenig Geduld: Nachdem die Aktie bis in die Nähe der 120 Euro-Marke stieg, kam es zu deutlichen Kursrückgängen. Auf dem aktuellen Niveau sehe ich eine gute Chance, dass die Korrektur sich ihrem Ende entgegen neigt und die nächste Aufwärtsbewegung bevor steht.

Unternehmensportrait

MorphoSys ist ein in der Nähe von München angesiedeltes biopharmazeutisches Unternehmen, das bis in die späten Phasen der klinischen Entwicklung aktiv ist. MorphoSys hat sich der Entwicklung innovativer und differenzierter Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben.

Basierend auf seinen proprietären Technologieplattformen und seiner führenden Rolle auf dem Gebiet therapeutischer Antikörper hat MorphoSys gemeinsam mit Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in Forschung und Entwicklung aufgebaut und arbeitet diesbezüglich mit namhaften Herstellern zusammen. Die Aktie der MorphoSys AG ist seit dem vergangenen Monat neben dem TecDAX auch im MDAX, der zweiten deutschen Börsenliga, vertreten.

Aktie legte im 1. Halbjahr starke Aufwärtsbewegung hin

Die Performance des ersten halben Jahres kann sich durchaus sehen lassen: Von rund 70 Euro konnte sich der Wert bis rund 120 Euro im Sommer hocharbeiten und bildete dabei einen Aufwärtstrendkanal aus. Ohne ersichtlichen Grund ging es dann rapide abwärts – bis in die Regionen von rund 90 Euro, bei der allerdings eine wichtige Unterstützungslinie gehalten hat. Seitdem geht es wieder aufwärts – der nächste große Widerstand ist bei rund 100 Euro anzutreffen, bevor dann wieder der Weg bis auf die alten Höchstkurse frei ist.

Nachrichten in der Pipeline

In der nächsten Zeit stehen kursbewegende Neuigkeiten bevor. Bereits in der übernächsten Woche wird GlaxoSmithKline, an die MorphoSys den Antikörper MOR103 auslizensiert hat, seine neuen Daten zu dem Wirkstoff präsentieren. Hier herrscht seitens des Vorstands Optimismus, dass diese positiv ausfallen.

Morphosys-Aktie: Deutscher Biotech-Konzern nach Zulassung im HöhenflugMorphosys gelingt der lang ersehnte Befreiungsschlag. Welcher das ist und alles Weitere rund um Konzern und Aktie lesen Sie hier: › mehr lesen

Bereits einige Tage später – Anfang November – werden dann die Studienergebnisse zu Mor208 gegen Blutkrebs-Erkrankungen veröffentlicht. Sollten diese Nachrichten – wie erwartet – positiv ausfallen, wird dies den Papieren einen deutlichen Schub verleihen.

Auch Ergebnisse des Knochenkrebsmedikaments “Darzalex” stehen mittelfristig zur Veröffentlichung an. Alles in allem kann damit gerechnet werden, dass MorphoSys möglicherweise schon im Jahr 2021 in die Gewinnzone vordringen wird – ein Jahr eher als viele Marktbeobachter bislang erwarten.

Prognoseanhebung

Im Sommer gab es bereits eine Prognoseanhebung. Demnach wird der Umsatz in diesem Jahr bei 67 bis 72 Mio. Euro liegen und das Ebit soll minus 55 bis minus 65 Mio. Euro betragen. Es ist davon auszugehen, dass auf Grund des Rückenwindes und neuer Lizenzpartner diese Zahlen möglicherweise erneut angehoben werden. Dies wird man dann spätestens am 05. November erfahren, wenn die Quartalszahlen präsentiert werden.

Vom Chancen/Risiken-Verhältnis her finde ich die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau attraktiv. Wer auf Nummer sicher gehen will, wartet ab, ob die zahlreichen neuen Nachrichten tatsächlich für positive Impulse sorgen können.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.