Münchener Rück – Versicherung für Ihr Depot

Munich RE Rückversicherung RED – shutterstock_173814971

Die Münchener-Rück-Aktie präsentierte sich auch während der jüngsten Korrektur überaus robust. Die Aktie bleibt ein aussichtsreiches Investment. (Foto: 360b / shutterstock.com)

Der weiter schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China hat bereits Spuren hinterlassen. Die Konjunktur hat sich merklich abgekühlt. Das heißt nicht zwingend, dass die Wirtschaft in einer Rezession stürzt. Sollte der Handelskonflikt jedoch eskalieren, sollten Sie als Anleger dieses Szenario jedoch auf dem Schirm haben.

Um auch für stürmischere Börsenphasen gut aufgestellt zu sein, ist eine ausgewogene Mischung im Depot wichtig. Das heißt für Sie als Anleger: Nicht nur stark schwankende Technologiewerte, sondern auch eher konservative Titel gehören ins Portfolio. Ein deutscher Standardwert, der in der aktuellen Börsenphase Stärke beweist und der weiteres Potenzial hat, ist die Aktie der Münchener Rück.

Versicherungsaktien zeigen in Abschwungphasen Stärke

Trübt sich die wirtschaftliche Entwicklung ein, leiden manche Branchen ganz besonders. Das können sie derzeit beispielsweise an den Aktienkursen der Autobauer ablesen, die angesichts der Konjunktursorgen wieder kräftig zurückfielen.

Auf der anderen Seite gibt es traditionell Segmente, die sich auch in wirtschaftlichen Schwächephasen sehr stabil entwickeln. Dazu zählen – wenig überraschend – die Aktien von Nahrungsmittelherstellern oder die Produzenten von Konsumgütern, aber auch Papiere aus dem Pharma- und Medizinsektor. Wie die Privatbank Warburg herausgefunden hat, zeigen sich auch Versicherungsaktien in Abschwungphasen vergleichsweise stabil.

Münchener Rück: Weltgrößter Rückversicherer

Die jüngste Entwicklung der Münchener-Rück-Aktie untermauert diese These. Aktuell notiert der Kurs gerade einmal 2% unter seinem Jahreshoch. Und das auch nur deshalb, weil der Konzern Anfang Mai eine recht üppige Dividende ausgeschüttet hat. Um den Dividendenabschlag bereinigt, notiert der Aktienkurs sogar auf Jahreshoch.

Ich denke, ich muss Ihnen die Münchener Rück nicht lange vorstellen. Das im DAX ge­listete Unternehmen ist der weltweit größte Rückversicherer. Daneben ist der Konzern mit der Tochterge­sell­schaft Ergo auch im Erstversicherungsgeschäft vertreten.

Munich RE Rückversicherung RED – shutterstock_173814971

Langweiler-Aktie mit 4,7% DividendenrenditeEs muss nicht immer hoch hergehen im Depot. Stete Gewinne reichen auch. Wir haben eine solide Aktie für Sie analysiert. › mehr lesen

Münchener Rück auf Wachstumskurs

Im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern einen Netto­ge­winn von 2,3 Mrd. Euro. Das war fast sechs Mal soviel wie 2017, als eine Hurrikan-Serie in den USA und zwei Erdbeben in Mexiko das Ergebnis be­lastet hatten. Deutlich besser als erwartet schnitt insbesondere Ergo ab. Die Erstver­sicherungstochter, jahrelang das Sorgenkind, verdiente mit 412 Mio. Euro 51% mehr als im Vor­jahr.

Obwohl der Konzern im ersten Quartal aufgrund höherer Großschäden vor allem wegen des Taifuns “Jebi” etwas weniger verdient hat, bestätigte das Management seine Prognose. Im laufenden Jahr soll der Nettogewinn auf 2,5 Mrd. Euro steigen, 2020 sogar auf 2,8 Mrd. Euro.

Beste Voraussetzungen für weiter steigende Kurse – und Dividenden. In den vergangenen zehn Jahren hat der Konzern die Ausschüttung nie gesenkt. Sieben Mal wurde die Dividende erhöht. Für das vergangene Geschäftsjahr wurden den Aktionären zuletzt 9,25 Euro überwiesen – knapp 8% mehr als im Vorjahr. Die Dividendenrendite liegt damit bei guten 4,2%.

Stabiler Aufwärtstrend

Auch die Charttechnik gibt grünes Licht. Mit dem Anstieg über das 2015er-Hoch (206,50 Euro) hatte die Aktie im März ein starkes Trend-Signal geliefert. Das hat nach wie vor Gültigkeit. Denn auch in der Korrektur, die Anfang Mai eingesetzt hat, zeigte sich die Münchener Rück bärenstark.

Alles spricht für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Auf Sicht der nächsten Monate sind Kurse von mindestens 270 Euro realistisch. Die Münchener-Rück-Aktie bleibt ein attraktives Investment – nicht nur für konservative Anleger.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz