Nach dem TV-Duell: US-Wahlkampf treibt den Goldpreis an

gold

Das erste TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden hat für viel Wirbel gesorgt – und den Goldpreis einmal mehr angeschoben. (Foto: Image Wizard/Shutterstock)

In 4 Wochen steht die Wahl zum US-Präsidenten auf dem Programm. Und wer bis jetzt noch dachte, es sei alles in Ordnung in den USA, der ist spätestens seit dem ersten TV-Duell der beiden Kontrahenten eines Besseren belehrt worden.

Für mich heißt das eins ganz klar: Uns stehen stürmische Zeiten erst einmal bis zur Wahl bevor. Gut möglich ist es auch, dass diese entscheidende Wahl nicht direkt am Wahlabend entschieden wird. Es tauchen schon die unterschiedlichsten Szenarien auf. Was aber wirklich denkbar erscheint, ist ein US-Präsident Donald Trump, der sich wehrt auch nach einer Wahlniederlage seinen Platz im Weißen Haus zu räumen.

Hätte ich diese Zeilen vor 4 Jahren vor der letzten Wahl zum US-Präsidenten schon geschrieben, dann wäre der Aufschrei groß gewesen. Doch die vergangenen 4 Jahre haben in der internationalen Politik sehr viel verändert. Donald Trump hat die Rolle des US-Präsidenten ganz anders ausgefüllt als fast jeder vorher erwartet hatte. Auch ich gehörte zu den Anhängern einer bekannten These: Wenn Donald Trump erst im Weißen Haus sitzt, wird er schon von der Aura des Amtes eingefangen werden.

Das ist leider nicht passiert und so muss man sich tatsächlich jetzt die Frage stellen, ob eine geordnete US-Präsidentenwahl überhaupt möglich ist. Und die aktuelle Situation hat sicherlich auch Auswirkungen auf den Goldmarkt. Erst gestern war schon zu beobachten, das direkt nach dem TV-Duell der Goldpreis klar angestiegen ist.

US-Wahl kann Gold noch weiter nach oben treiben

Das ist auch keine Überraschung Punkt. Ich schreibe ihnen an dieser Stelle regelmäßig davon, dass Gold eine Krisenwährung ist. Wenn Unsicherheiten größer werden, dann steigt der Preis. Genau das haben wir in den vergangenen Monaten rund um die Corona-Krise immer wieder festgestellt. Genau das stellen wir jetzt aber auch fest rund um die US-Präsidentenwahl.

Ich bin mir sicher, die nächsten Wochen werden einen wirklich schmutzigen Wahlkampf in den USA bringen. Das erste TV Duell hat dafür den Ton gesetzt. Besonders ernüchternd ist der Mangel an Inhalten. Hier wurden persönliche Anfeindungen von beiden Seiten vorgebracht, die nun wirklich nichts in einem solchen TV-Duell zu suchen haben.

Eigentlich sollen sich Wähler eine Meinung darüber bilden, wer der bessere Kandidat für das zu wählende Amt ist. Doch nach dieser Vorstellung sind eigentlich beide Kandidaten nicht wirklich dafür geeignet. Aber die Entscheidung muss zwischen Joe Biden oder Donald Trump fallen. Das ist die schlechte Nachricht, wenn man in die USA schaut.

Es bleibt wirklich nur zu hoffen, dass die gemäßigten Stimmen sich durchsetzen und immerhin mit Joe Biden Normalität ins Weiße Haus und in die Politik der USA zurückkehrt. Und wenn dann der Goldpreis als Reaktion darauf etwas nachgeben sollte, dann ist es das auf jeden Fall wert.

gold

Edelmetalle glänzen: Was machen eigentlich Gold und Silber?Silber hatte dank Corona eine starke Rallye. Das Tief dieses Jahr lag unter 12 US-Dollar. Hoch ging es dann im Juli bis auf fast 30 US-Dollar. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz