Nanogate bleibt ein interessanter Wachstumswert

Heute Morgen hat die Nanogate AG, ein international führendes, intergriertes Systemhaus für Hochleistungsoberflächen, Vorabzahlen für das Geschäftsjahr 2014 veröffentlicht. Das Unternehmen ist im saarländischen Göttelborn ansässig und an der Börse bislang noch recht unbekannt.

Daher möchte ich Ihnen das Unternehmen Nanogate mit seinen Produkten kurz vorstellen bevor ich näher auf die aktuellen Zahlen eingehe.

Das ist die Nanogate AG

Die Nanogate AG ist in Deutschland der Spezialist für innovative Oberflächen. So bietet Nanogate beispielsweise Beschichtungen für Kunststoffoberflächen an, die von der Optik her so edel wirken wie die Glasoberfläche des iPhones von Apple. Der Vorteil der Nanogate-Oberflächen jedoch ist, dass sie kratz- und bruchfest sind.

Auch die Witterungs- und Chemikalienbeständigkeit von Oberflächen kann durch Nanogate-Technologie deutlich verbessert werden.  So verhindert sie beispielsweise die Bildung von Beschlag auf Helmvisieren, wodurch die Sichtverhältnisse und somit die Sicherheit eines Motorradfahrers stark verbessert werden.

Die jüngsten Geschäftszahlen

Die Nanogate AG steigerte den Umsatz im vergangenen Jahr um rund 27% auf mehr als 67 Mio. Euro und übertrifft damit deutlich die ursprünglichen Jahresziele und –prognosen. Der operative Gewinn (EBITDA) verbesserte sich um 15% auf über 7,2 Mio. Euro.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG kommentierte die Entwicklung wie folgt: „Nanogate hat 2014 operativ wie strategisch seine Ziele übertroffen. Umsatz und operatives Ergebnis sind trotz der Belastungen aus unserer Wachstumsstrategie stärker gewachsen als ursprünglich angenommen.“

Weiterhin wies er darauf hin, dass das Ergebnis ohne den Aufwand für die internationale Markterschließung, den Ausbau von Kapazitäten und Kompetenzen sowie die einmaligen Integrations- und Transaktionskosten noch stärker ausgefallen wäre.

Hohes Expansionstempo soll fortgesetzt werden

Im laufenden Geschäftsjahr wird Nanogate sein hohes Expansionstempo fortsetzen. Zastrau äußerte sich dazu folgendermaßen: „Für das Jahr 2015 sind wir optimistisch gestimmt. Dank der Auftragsbasis im hohen zweistelligen Millionenbereich und der konstanten Nachfrage wird Nanogate seine Marktposition erneut ausweiten können.

Mit der neuen Wachstumsstrategie „Phase5“ das Unternehmen zudem seine Ziele klar definiert: Mittelfristig will Nanogate die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro übertreffen und seine Profitabilität erhöhen. Dafür setzt Nanogate das umfassende Investitionsprogramm fort und nimmt erhebliche finanzielle Mittel in die Hand.

Hierzu sagte der Nanogate-Chef Ralf Zastrau: „Von unserer Expansion werden wir mittel- und langfristig erheblich profitieren, wobei erste Erfolge bereits in diesem Jahr sichtbar werden. Dazu zählt beispielsweise die Eröffnung des neuen Kompetenzzentrums für hochwertige Metallanwendungen.“

Fazit: Ein interessanter Wachstumswert

Aufgrund der starken und zuletzt auch erfolgreichen Expansion bleibt die Nanogate AG aus meiner Sicht ein interessanter Wachstumswert. Zwar ist die Nanogate-Aktie mit einem aktuell dreistelligen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) sehr ambitioniert bewertet. Doch das starke Wachstum (vor allem wenn es so erfolgreich ist wie zuletzt) relativiert die hohe Bewertung.

Hinzu kommt, dass das Unternehmen auf Basis der durchschnittlichen Analystenschätzungen im Jahr 2016 einen Gewinn von 1,55 Euro je Aktie erzielen könnte. Daraus würde sich auf Basis des aktuellen Aktienkurses ein 2016er KGV von rund 25 ergeben.

Folglich ist eine Investition in die Nanogate-Aktie sicherlich mit einigen Risiken verbunden, dafür könnten hohe Gewinne winken, wenn das Unternehmen seine ambitionierten Ziele in Zukunft erreichen sollte.

18. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt