Nemetschek Aktie: 4 Gründe diesen Highflyer 2015 ins Depot zu legen

In der gestrigen Ausgabe habe ich Ihnen erläutert, warum der TecDAX, der beste deutsche Index des vergangenen Jahres, weiteres Aufwärtspotenzial besitzt. Heute möchte ich Ihnen einen aussichtsreichen Titel aus dem Technologieindex vorstellen, der Ihnen als Anleger überdurchschnittliche Gewinnchancen bietet.

Nemetschek: 69% Gewinn in 2014

Einer der Top-Werte des zurückliegenden Börsenjahres ist die Aktie von Nemetschek. Mit einem Kursgewinn von 66% war der Titel – hinter Dialog Semiconductor und BB Biotech – der TecDAX-Wert mit der drittbesten Performance. Inklusive der Dividende konnten sich die Aktionäre im vergangenen Jahr über einen Gewinn von 69% freuen.

Und ich sehe gute Chancen, dass die Nemetschek-Aktie die positive Entwicklung auch 2015 fortschreiben kann. Sowohl unter fundamentalen wie auch unter charttechnischen Aspekten spricht viel für weiter steigende Kurse.

Nemetschek profitiert vom Boom des BIM-Marktes

Deutschlands führender Anbieter von Bau- und Architektur-Software ist weiter auf Wachstumskurs. Das Unternehmen profitiert nach wie vor von einer starken Nachfrage nach Planungssoftware in der Baubranche.

Mit den neuen BIM-Lösungen (Building Information Modeling) sind Unternehmen in der Lage, bei Bau- und Konstruktionsvorhaben Kosteneinsparungen von bis zu 30% zu realisieren.

Von dieser Entwicklung profitiert Nemetschek maßgeblich. In den ersten neun Monaten 2014 stieg der Umsatz um gut 14% auf 153,5 Mio. Euro.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich überproportional um 22% auf 38,8 Mio. Euro. Unter dem Strich verdiente Nemetschek mit 22,3 Mio. Euro sogar 34% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Durch die Bluebeam-Übernahme verstärkt Nemetschek seine Position in den USA

Weitere Wachstumschancen bietet die fortschreitende Internationalisierung. Anfang Oktober letzten Jahres kündigte Nemetschek die Übernahme von Bluebeam Software an, mit der das Unternehmen seine Position auf dem amerikanischen Markt stärkt.

Durch die rund 100 Mio. Dollar teure Akquisition vergrößert sich die Nutzerbasis um mehr als 650.000 Anwender. Die US-Gesellschaft, die drei Viertel der Top-Unternehmen der amerikanischen Baubranche zu seinen Kunden zählt, wächst rasant.

Nachdem in 2013 Erlöse von 22,4 Mio. Dollar erzielt worden waren, setzte Bluebeam im ersten Halbjahr 2014 schon 16,5 Mio. Dollar um und verzeichnete einen operativen EBIT-Gewinn in Höhe von 3,2 Mio. Dollar.

Starkes Trend-Signal lässt weitere Kurssteigerungen erwarten

Der Zukauf ist ein sinnvoller Schritt. Der Softwarekonzern treibt sein rasantes Wachstum durch gezielte Übernahmen weiter voran. Für das laufende Jahr prognostizieren Analysten einen weiteren Gewinnsprung um rund 20%. Angesichts des starken Wachstums ist die Aktie mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 19 nicht zu teuer.

nemetschek

Für weitere Kurssteigerungen spricht auch die Charttechnik. Die Nemetschek-Aktie hat zum Jahresauftakt mit 89 Euro einen neuen Höchststand markiert und damit ein starkes Trend-Signal geliefert. Auf Sicht der nächsten Monate halte ich dreistellige Notierungen für absolut realistisch.

8. Januar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt