Netflix hat es wieder getan

Einmal mehr hat Netflix mit seinen Zahlen die hohen Erwartungen getoppt. Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist weiterhin nicht in Sicht. (Foto: Kaspars Grinvalds / shutterstock.com)

Zum Wochenauftakt sorgte Netflix mit seinem Zahlenwerk erneut für ein Highlight in der noch jungen Berichtssaison. Die Online-Videothek konnte die hohen Erwartungen der Anleger einmal mehr übertreffen.

Die Netflix-Aktie habe ich an dieser Stelle bereits mehrfach besprochen. Schon im Juli vergangenen Jahres habe ich Ihnen den Titel als aussichtsreichen Trend-Wert vorgestellt. Seitdem hat der Aktienkurs um mehr als 80% zugelegt. Und die aktuellen Zahlen zeigen: Die Erfolgsgeschichte geht weiter.

Netflix: Weltweit führender Online-Videodienst

Vermutlich kennen die meisten von Ihnen Netflix. Falls nicht, möchte ich Ihnen das Unternehmen zunächst kurz vorstellen. Das US-Unternehmen wurde im Jahr 1997 als Online-Videothek gegründet. In der Anfangszeit wurden die DVDs noch per Post an die Kunden verschickt.

Heute ist der Konzern aus Los Gatos in Kalifornien der weltweit führende Video-Streaming-Anbieter. Mittlerweile hat Netflix ungefähr 125 Mio. Kunden in mehr als 190 Ländern weltweit. Dank der rasanten weltweiten Expansion wächst das Unternehmen weiterhin kräftig, wie die jüngsten Zahlen einmal mehr beweisen.

Netflix übertrifft einmal mehr die Erwartungen

Am Montagabend nach Börsenschluss öffnete der US-Konzern seine Bücher. Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 40% auf 3,7 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn machte sogar einen Sprung um 63% auf 290,1 Mrd. Dollar oder 64 Cents je Aktie. Damit wurden die Prognosen knapp geschlagen. Analysten hatten im Vorfeld mit Erlösen von 3,69 Mrd. Dollar und einem Ergebnis von 63 Cents je Aktie gerechnet.

Deutlich besser als erwartet fielen einmal mehr die Nutzerzahlen aus. Im ersten Quartal verzeichnete Netflix einen Zuwachs von 7,4 Mio. Abonnenten, davon 5,5 Mio. außerhalb des Heimatmarktes. Analysten hatten insgesamt nur mit 6,5 Mio. Neukunden gerechnet. Weltweit hat Netflix damit rund 125 Mio. Nutzer.

HBO vom Thron gestoßenZeitenwende im der TV-Unterhaltung: Netflix erhielt die meisten Emmy-Nominierungen. Warum Sie dennoch vorsichtig mit der Aktie sein sollten › mehr lesen

Netflix will weiter wachsen

Und auch der Ausblick überzeugte. Für das laufende zweite Quartal erwartet das Management ein Umsatzplus von 41% auf 3,93 Mrd. Dollar. Der Gewinn soll auf 79 Cents je Aktie mehr als verfünffacht werden. Gleichzeitig soll die Zahl der Abonnenten auf über 131 Mio. wachsen.

Die Basis für den Riesenerfolg von Netflix bleiben die selbstproduzierten, exklusiven Inhalte. Bei der Zahlenvorlage bekräftigte das Management sein Vorhaben, in diesem Jahr 7,5 bis 8 Mrd. Dollar in die Produktion eigener Inhalte investieren zu wollen. Diese hohen Investitionen tragen dazu bei, die starke Marktstellung zu festigen und die Konkurrenz auf Distanz zu halten.

Neues Allzeithoch lässt weitere Kurssteigerungen erwarten

Die Netflix-Aktie zog nach der Zahlenvorlage gestern um 9% an und kletterte im Handelsverlauf sogar auf ein neues Allzeithoch bei 338 Dollar. Kann sich der Kurs über seinem alten Höchststand, der Mitte März bei 334 Dollar erreicht worden war, etablieren, geht der imposante Aufwärtstrend in die nächste Runde. Auf mittlere Sicht halte ich einen Kursanstieg in Richtung der runden 400-Dollar-Marke für realistisch.

Im internationalen Depot meines Börsendienstes Ranglisten Investor ist die Netflix-Aktie bereits seit Längerem vertreten. Seit der Depotaufnahme können sich meine Leser bereits über einen Gewinn von 117% freuen. Wollen Sie meine anderen aktuellen Empfehlungen kennenlernen? Dann können Sie den Ranglisten Investor jetzt 30 Tage kostenlos testen. Klicken Sie einfach hier.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.