Netflix: Hohe Erwartungen sorgen für sinkende Kurse

Netflix RED – shutterstock_1051516433

Die erfolgsverwöhnte Netflix-Aktie verlor nach den Quartalszahlen deutlich an Wert. Die Schwäche dürfte aber nicht lange anhalten. (Foto: Harry Wedzinga / shutterstock.com)

Ein Blick auf die aktuelle Entwicklung der amerikanischen Technologiewerte fällt beeindruckend aus: Der Nasdaq-Index eilt von Rekord zu Rekord. Dabei einen Wert zu suchen, der diese Performance noch übertreffen kann, fällt jedoch nicht schwer. Ich möchte Ihnen heute die Netflix-Papiere näher vorstellen, die gestern nach Vorlage ihrer Quartalszahlen von den Anlegern abgestraft wurden.

Unternehmensportrait

Netflix ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit der Vermietung und der Produktion von Filmen und Serien beschäftigt. Heute ist Netflix der größte Internet-Entertainment-Dienst weltweit und bietet Zugriff auf eine große Auswahl vielfältiger Serien, Dokumentationen und Spielfilme in zahlreichen Sprachen. Mitglieder können die Inhalte jederzeit, überall und mit fast jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unbegrenzt streamen.

Die Netflix-Aktie zählt 2018 zu den stärksten Werten an der US-Börse. Bis vergangene Woche hat sich der Aktienkurs seit Jahresbeginn verdoppelt.

Quartalszahlen sorgen für Ernüchterung

Am Montagabend nach US-Börsenschluss gab es Quartalszahlen: Im abgelaufenen Vierteljahr kletterte der Umsatz im Jahresvergleich um 40% auf 3,9 Mrd. Dollar, der Gewinn stieg in den drei Monaten bis Ende Juni verglichen mit dem Vorjahr von 65,6 Mio. auf 384,3 Mio. Dollar. Eine tolle Wachstumsdynamik, aber die Erwartungen waren zuletzt mit dem Aktienkurs immer weiter nach oben geklettert.

Enttäuschend fielen daher die Nutzerzahlen aus: Im US-Heimatmarkt kamen von April bis Juni nach Unternehmensangaben lediglich 670 000 neue Nutzer hinzu, international 4,47 Mio. Zur Jahresmitte brachte es der Streaming-Riese insgesamt auf gut 130 Millionen Nutzer – im Gesamtjahr soll diese Zahl um 5 Mio. gesteigert werden. Das ist ebenfalls weniger als bislang prognostiziert.

Wall Street – shutterstock_490246324 Kamira

Wall Street: Was Sie vom gestrigen Handelstag mitnehmen sollten!Ein heftiges Auf und Ab der Kurse, wie am Mittwochabend in New York, ist prädestiniert, um Anlegerfehler zu provozieren. › mehr lesen

Chart zeigt weiterhin einen Aufwärtstrend

Der Blick auf den Chart ist aber schon beeindruckend. Die Aktie befindet sich in einem intakten Aufwärtstrendkanal, wobei jedoch in den vergangenen Wochen eine Widerstandslinie bei den bisherigen Höchstkursen von mehr als 423 US-Dollar gebildet wurde. Zwischenzeitlich ging es leicht nach unten, doch in der Nähe der jetzigen Notierung (bei rund 380 US-Dollar) befindet sich eine nachhaltige Unterstützungslinie.

Gute Chancen auf Fortsetzung der Erfolgsgeschichte

Ich gehe davon aus, dass die Netflix-Aktie – nach einer gewissen Korrektur, die jetzt zu beobachten ist – wieder neuen Schwung aufnehmen kann und die bisherigen Höchststände erneut getestet werden.

Wer sich für die Aktie interessiert, sollte sich allerdings im Klaren sein, dass diese alles andere als günstig bewertet ist. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) liegt im dreistelligen Bereich. Doch das hat sowohl Netflix als auch Konkurrent Amazon seit Jahren nicht davon abgehalten, einen Höchststand nach dem anderen vorzulegen. Wichtig ist, dass die Wachstumsperspektiven weiterhin stimmen. Und dies ist bei Netflix – trotz leicht abflauendem Kundenzustrom – weiterhin der Fall.

Und noch einen Vorteil hat der Erwerb der Netflix-Aktie: Es ist egal, welche Konturen der bevorstehende Handelskrieg noch annimmt – Netflix wird dies unbeeindruckt überstehen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.