Neue Infos zu Kupfer und Eisenerz

kupfer

Beim Treffen mit zwei Rohstoff-Firmen gab es viele neue Infos zu den Projekten in Kolumbien und Kanada. (Foto: salita2010/AdobeStock)

Im Frühjahr nach den Messen in Kanada sind viele Unternehmen auch in Deutschland unterwegs, um Investoren zu treffen.

Heute hatte ich die Gelegenheit mit einigen Rohstoff-Firmen hier in Köln zu sprechen. Dabei möchte ich Ihnen zwei Werte etwas genauer vorstellen.

Beginnen möchte ich mit Cuoro Resources (WKN: A1H9WA). Dieser kanadische Explorer ist in Kolumbien aktiv und bearbeitet dort das Santa Elena Kupfer Projekt.

Das Unternehmen ist erst seit einem Jahr gelistet, hat aber schon eine Achterbahnfahrt hinter sich. Direkt nach dem Start im März vergangenen Jahres ging es sehr schnell sehr steil nach oben. Doch dann folgte der Absturz. Derzeit notiert die Aktie nur knapp über dem 52-Wochen-Tief. Ist das ein guter Zeitpunkt zum Einstieg?

Dazu muss man an die Story glauben. Und einige Fakten sind bei Cuoro Resources wirklich spannend. So kann man die gute Infrastrukturanbindung bei dem Projekt auf jeden Fall als Vorteil verbuchen.

Wie Marc Cernovitch von Cuoro Resources heute erklärte, werden wohl von den gesamten Kapitalkosten für den Aufbau einer Mine nur rund 5% für die Infrastruktur eingesetzt werden müssen. Nur zum Vergleich: Bei vielen anderen Projekten liegt dieser Anteil zwischen 20 und 30%.

Doch bis dahin hat Cuoro Resources noch einen langen Weg vor sich. Aktuell läuft ein 25.000 m Bohrprogramm, von dem die Hälfte schon abgeschlossen ist. Bis jetzt hat das Unternehmen schon gute Ergebnisse von 1,44% Kupfer auf einer Länge von 102,9m vorzuweisen.

Positiv ist auch zu bewerten, dass mit HudBay Minerals schon ein anerkannter Kupferproduzent mit 13% als Großaktionär mit an Bord ist. Die noch geringe Aktienanzahl von knapp 39 Mio. Aktien ist ebenfalls ein Vorteil. Und bei einem Betriebskapital von 17 Mio. Dollar wird auch so bald keine neue Finanzierung nötig sein.

Was bleibt ist das politische Risiko in Kolumbien. Und das ist aktuell nur schwer einzuschätzen. Vor einigen Wochen auf der PDAC erklärte der kolumbianische Minenminister zwar, dass es keine Rückschritte und vor allem auch keine Einschränkungen für ausländische Firmen geben soll.

Aber ob er sich damit gegen die langsam aufkommenden Kräfte, die sich gegen ausländische Firmen aussprechen, wird durchsetzen können, muss sich erst noch zeigen.

Advanced Explorations: Eisenerz aus Kanada

Schon sehr viel weiter ist Advanced Explorations (WKN: A0D8ZT) mit seinem Eisenerzprojekt in Kanada. Allein der Eisenerzhandel hat ein jährliches Volumen von 150 Mrd. Dollar. Davon will sich das Unternehmen einen Teil sichern – oder aber das eigene Projekt an einen großen Konzern vorher verkaufen.

Ein großer Vorteil des Roche Bay Projekts ist die Lage in unmittelbarer Nähe zum Meer. Dort können auch große Schiffe direkt beladen werden. Das senkt die Produktionskosten bei Advanced Explorations deutlich. Bei vielen Unternehmen in Australien machen allein die Transportkosten bis zu 50 Dollar pro Tonne aus.

Wie es überhaupt um die Wirtschaftlichkeit des Projekts bestellt ist, wird schon bald die anstehende Machbarkeitsstudie zeigen. Laut Angaben von John Gingerich ist im zweiten Quartal mit dieser Studie zu rechnen.

Bei positiven ökonomischen Rahmenbedingungen ist sicherlich mit einer deutlichen Reaktion an der Börse zu rechnen. Immerhin wird das Unternehmen derzeit nur mit rund 56 Mio. Dollar bewertet.

kupfer

Coronavirus: Auch die Rohstoffmärkte sind betroffenEs gibt einige Verlierer bei den Rohstoffen und auch einen großen Gewinner in diesen Tagen. Dabei sind die Folgen des Coronavirus noch gar nicht klar abschätzbar. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz