Adidas: Neuer Chef und 125% Kurs-Plus

Lange sah es so aus, als würde adidas von Nike abgehängt werden, doch jetzt hat der Sportartikel-Hersteller gegenüber dem ewigen Konkurrenten Boden gut gemacht.

Das hat auch etwas mit dem frischen Wind in der Führungs-Etage zu tun:

Der Ex-Henkel-Chef Kasper Rorsted wurde mit Vorschuss-Lorbeeren schon überhäuft, bevor er im vergangenen Oktober die Position als Vorstands-Vorsitzender übernahm.

Er ist als Erneuerer bekannt; als einer, der den Laden auf Vordermann bringen kann – und siehe da: Die Aktie hat sich seit Januar 2016 im Wert mehr als verdoppelt.

Bei adidas gibt es nicht nur Sportschuhel

Die adidas-Gruppe ist einer der weltweit größten Anbieter von Produkten rund um den Sport.

Der Konzern ist die führende Marke in der Sportartikel-Branche mit einer ausgezeichneten Positionierung bei Sportschuhen, Bekleidung und Zubehör.

Die einzelnen Produkte verbinden innovative Technik und modernes Design.

TaylorMade-adidas Golf vertreibt ein komplettes Sortiment an Golfschlägern, Schuhen, Bekleidung und Accessoires.

Das operative Geschäft ist in die Segmente „Großhandel“, „Einzelhandel“ und „Andere Geschäftssegmente“ untergliedert, mit diesen 3 Bereichen:

  1. „TaylorMade-adidas Golf“,
  2. „Rockport“,
  3. „Reebok-CCM Hockey“.

Umsatz steigt um 19%

Nach dem fulminanten Start in das neue Geschäftsjahr sind die Erwartungen an adidas hoch. Die Firma steigerte ihren Umsatz im 1. Halbjahr um 19% auf 10,45 Mrd. €.

Der Gewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen erhöhte sich um 21% auf 809 Mio. €. Dabei sorgten v. a. die Lauf-, Trainings- und Fußball-Artikel für Wachstum.

Angesichts der starken Geschäfts-Ergebnisse im 1. Halbjahr 2017 hat adidas die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 erhöht:

Der Weltkonzern erwartet einen Umsatz-Anstieg auf währungsbereinigter Basis um 17 – 19%.

Boom bei Sportartikeln

Der immer stärker um sich greifende Trend, bei dem Sportmode auch im Alltag getragen wird, bescherte der Marke Originals einen Boom.

Adidas befeuert dies noch durch Kooperationen mit Stars wie dem US-Rapper Kanye West oder die Neuauflage von Schuh-Klassikern wie zuletzt dem „Stan Smith“.

Nach vielen Jahren der Neuausrichtung hat die Fitness-Marke Reebok in den zurückliegenden Quartalen steigende Umsätze ausgewiesen.

Allerdings gingen zuletzt die währungsbereinigten Reebok-Umsätze in den USA durch die Aufgabe von Outlets zurück.

adidas stattet russische Nationalmannschaft aus

Der Konzern ist weltweit glänzend positioniert und hat eine volle Pipeline mit innovativen Produkten, insbesondere in diesen Kategorien:

  • Running,
  • Basketball,
  • Fußball,
  • Lifestyle,
  • Fitness
  • und Golf.

Mit den Markteinführungen und dem Ausbau des Einzelhandels-Segments sollen die Geschäfte angekurbelt werden.

Und in knapp 1 Jahr heißt es wieder: „Der Ball ist rund“ und „Ein Spiel dauert 90 Min.“; am 14. Juni 2018 ist Anpfiff für die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

adidas hat sich die Rechte für das Sponsoring der russischen Nationalmannschaft gesichert.

Als Weltmarktführer in der Kategorie Fußball erhält das sportliche Großereignis für den Herzogenauracher Sportartikel-Giganten eine besondere Note.

Zuverlässiger Dividendenzahler

Auf den 1. Blick sieht die Dividendenrendite von 1,3% nicht gerade üppig aus, der Charme erschließt sich aber auf den 2. Blick:

adidas hat in den vergangenen 14 Jahren IMMER eine Dividende gezahlt und diese durchschnittlich um 13,5% p. a. gesteigert.

Und vieles spricht dafür, dass dies auch so bleibt…


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


28. August 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt