Neuer Internet-Star: Match Group revolutioniert Online-Dating

Wachstumsmotor Tinder: Bezahlabos legen im Jahresvergleich um +84 % zu – Gewinnwachstum von +71 % in 2018 erwartet (Foto: AlesiaKan / Shutterstock.com)

Nachdem Twitter, mein letzter Tipp aus dem Internetbereich seit Ende Mai bereits mehr als +33 % an Wert gewinnen konnte, stelle ich Ihnen heute ein weiteres spannendes Online-Unternehmen vor. Die Match Group (WKN: A1424N; ISIN: US57665R1068) ist ein US-Internetunternehmen, das zahlreiche führende Online-Dating-Plattformen betreibt, darunter Tinder, OkCupid, PlentyOfFish, Hinge, Meetic, OurTime, Pairs, Friendscout24 und Match.com.

Mit insgesamt 45 unterschiedlichen Portalen in 42 Sprachen bietet die Match Group Kennenlern-Plattformen für unterschiedliche Interessen und Bevölkerungsgruppen. Laut eigenen Angaben kommen die Internet- und Smartphone-Angebote des Konzerns monatlich auf mehr als 60 Mio. aktive Nutzer, davon sind rund 7 Mio. zahlende Mitglieder – mit deutlich steigender Tendenz.

Wachstumsmotor Tinder:  Zahl der Bezahl-Abos steigt um +84 %

Tinder ist das mit Abstand das spannendste Produkt des Unternehmens. Allein im ersten Quartal 2018 konnten 368.000 zahlende Mitglieder hinzugewonnen werden. Insgesamt hat die Dating-Plattform damit bereits 3,5 Mio. Bezahl-Mitgliedschaften, so dass die Zahl der kostenpflichtigen Premium-Abos gegenüber dem Vorjahr um +1,6 Mio. oder um +84 % anstieg. Wer Tinder noch nicht kennt: Die App (Anwendung) für das Smartphone hat einen neuen Dating-Markt erschlossen.

Das Smartphone zeigt Fotos von anderen Singles in der Nähe – ein Wisch nach links bedeutet „gefällt mir nicht“, ein Wisch nach rechts bedeutet „gefällt mir“. Haben beide nach rechts gewischt, so spricht man von einem „Match“. Die Mitglieder können nun miteinander in Kontakt treten und sich gegebenenfalls verabreden. Was anfangs vor allem von jungen Leuten für Flirts, Bekanntschaften und One-Night-Stands genutzt wurde, hat sich inzwischen mehr und mehr auch zur Suche nach langfristigen Beziehungen etabliert.

Zusatzfunktionen gegen Gebühr

Kostenfrei ist die App nur eingeschränkt nutzbar d.h. es lässt sich pro Tag nur eine begrenzte Zahl an Nutzerprofilen anschauen. Mit „Tinder Plus“ gibt es gegen Zahlung einer monatlichen Gebühr Zugang zu einer uneingeschränkten Anzahl an Nutzerprofilen, außerdem besteht die Möglichkeit, eine getroffene Wahl zurückzunehmen oder den Standort manuell festzulegen (z.B. um Dates in einer anderen Stadt zu verabreden). Mit der Funktionserweiterung „Tinder Gold“ sieht der Nutzer, welche Mitglieder ihn bereits „mögen“ und kann so eigene Matches schneller beeinflussen. Neben Mitgliedsgebühren soll zukünftig auch Werbung zu einer wichtigen Einnahmequelle werden.

Tinder revolutioniert Online-Dating

Der wachsende Online-Dating-Markt hat weltweit ein Marktvolumen von etlichen Mrd. USD. Zwar gilt die Match Group mit seinen diversen Angeboten bereits seit längerem als internationaler Marktführer, eine dominierende Plattform konnte sich unter den einzelnen Kennenlern-Portalen bislang noch nicht herauskristallisieren.

Twitter-Aktie nach 9-Monats-Zahlen tiefrotDie Aktie des US-Kurznachrichtendienstes Twitter rutschte nach Vorlage der Quratals- und 9-Monats-Zahlen tief ins Minus. › mehr lesen

Das könnte sich nun ändern, denn die Match Group ist dabei mit Tinder den Online-Dating Markt aufzurollen und nebenbei einen ganz neuen Markt zu schaffen. Denn auf einmal sind auch junge Leute, die bislang nicht unbedingt die Zielgruppe von Partnervermittlungen waren, bereit Geld für neue Bekanntschaften auszugeben. In den kommenden Jahren dürfte die innovative Dating-App deshalb zum Wachstumstreiber des Unternehmens werden.

Gewinnwachstum von +71 % in 2018 erwartet

In den vergangenen Jahren war die Geschäftsentwicklung zwar ordentlich, aber keinesfalls überragend. In den letzten drei Jahren erzielte die Match Group ein durchschnittliches Umsatzwachstum von +14 % und ein Gewinnwachstum von +9 %. Ab dem dritten Quartal 2017 setzte eine deutliche Beschleunigung ein: Die Match Group meldete Umsatzsteigerungen von +19 % im dritten Quartal und +28 % im vierten Quartal 2017.

Im ersten Quartal 2018 lag das Umsatzwachstum bereits bei +36 %. Auch beim Gewinn wird eine Wachstumsbeschleunigung erwartet. Nach 0,78 USD im Jahr 2017 soll Analysten zufolge im laufenden Geschäftsjahr bereits ein Ergebnis von 1,33 USD je Aktie erzielt werden also rund +71 % mehr als im Vorjahr. Im Jahr darauf werden 1,57 USD pro Aktie erwartet.

Aktie langfristig mit Kurspotenzial

Die Entwicklung der Match Group Aktie verlief bislang sehr positiv: Seit dem Börsengang Ende 2015 zu 12 USD konnte sich der Wert bereits mehr als verdreifachen. Doch das könnte erst der Anfang eines längerfristigen Aufwärtstrends gewesen sein. Auch die Fonds und Investmentgesellschaften haben die Aktie offenbar auf ihrer Kaufliste. Die Anzahl der investierten Großanleger stieg in den letzten 8 Quartalen stetig an.

Wenn es der Match Group tatsächlich gelingt, Tinder als führende Dating-Plattform zu etablieren, sollte die Aktie auch über das Jahr 2018 hinaus zu den großen Gewinnern der Internetbranche gehören. Warten Sie für Einstiege ab, bis die Aktie Stärke zeigt und das Zwischenhoch von Ende Juni bei ca. 44,53 USD zurückerobert. Dann könnte die nächste Anstiegswelle der Aktie beginnen. Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Trading-Woche.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.