Niederländischer Chemiekonzern DSM: Milliardenübernahme in Amerika

Das Übernahme-Geschäft macht auch in der Weihnachtswoche keine Pause. Für den Übernahme-Sensor ist dabei der Kauf des amerikanischen Nahrungsergänzungsmittel-Spezialisten Martek-Bioscience durch den niederländischen Chemie-Konzern DSM von besonderer Bedeutung.

Der niederländische Chemie-Konzern DSM der weltgrößte Hersteller der Nahrungszusätze und Vitamine. Darüber hinaus ist das Unternehmen zweitgrößter Chemie-Konzern der Niederlande.

Denn eine Drehung am Übernahme-Rad in der Spezialchemie-Branche rückt auch den Übernahme-Kandidaten Symrise aus meinem Börsendienst „Übernahme-Gewinner“ stärker ins Rampenlicht.

Je mehr Konkurrenten zukaufen, desto größer wird z.B. der Druck auf Solvay. Die prall gefüllte Kasse sollte für Übernahmen genutzt werden, um Marktanteile nicht zu verlieren.

Vor dem DSM-Deal haben bereits BASF und Dow Chemical in diesem Jahr mit Milliarden-Übernahmen für Aufsehen gesorgt – eine Antwort von Solvay ist überfällig.

Übernahme ermöglicht DSM Wachstum im amerikanischen Markt

DSM ist der weltweit größte Vitaminhersteller und möchte mit dem Zukauf weiter Richtung Lebensmittelbranche wachsen. Zur Angebotspalette des niederländischen Unternehmens zählen aber auch Fein- und Industrie-Chemikalien.

Das US-Unternehmen Martek-Bioscience ist als Produzent von Babynahrung, Diät- und Wellness-Produkten bekannt. DSM ist insbesondere an der Babynahrungs-Sparte interessiert, wo sich der Spezialchemie-Konzern stärker positionieren möchte.

Die Übernahme wäre für das Unternehmen die ideale Wachstumsplattform auf dem amerikanischen Markt.

Bis 2013 will DSM seinen Kerngewinn auf 1,4 bis 1,6 Milliarden Euro erhöhen und somit sein Geschäftswachstum in Schwellenländern beschleunigen. Dazu sollen, unter Anderem, auch Übernahmen beitragen.

DSM und Martek-Bioscience: Kaufpreis mit 35% Aufschlag

DSM bietet zur Freude der Martek-Aktionäre einen Preis von 31,50 Dollar je Aktie. Der Preis beinhaltet damit einen Aufschlag von 35% auf den gestrigen Schlusskurs und 39% auf den 3-Monats-Durchschnitts-Schlusskurs.

Das Martek-Management hat den Aktionären empfohlen, das Übernahme-Angebot anzunehmen.

Insgesamt wird Martek-Bioscience durch das Übernahme-Angebot mit rund 1,1 Mrd. Dollar bewertet. DSM hat angekündigt, dass der Kauf das Ergebnis je Aktie bereits ab dem nächsten Jahr um mindestens 0,15 Euro steigern wird.

Die Übernahme erfreut daher auch die DSM-Aktionäre. Der Kurs steigt nach Bekanntgabe der Pläne um 4%.

DSM hat Cash für weitere Milliarden-Übernahme

Bezahlen wird DSM die Übernahme in bar. Das Unternehmen hat erst vergangene Woche den Verkauf der Kautschuk-Sparte Elastomers an den Chemie-Konzern Lanxess für 1,2 Mrd. Dollar wasserdicht gemacht.

Dadurch verfügt das Unternehmen über genug Cash, um eine weitere Übernahme in dieser Größenordnung stemmen zu können.

Der Deal soll im zweiten Quartal 2011 abgeschlossen sein und ist an die Bedingung geknüpft, dass DSM mit dem Angebot die Aktienmehrheit bekommt. Es gilt als sicher, dass die Aktionäre das DSM-Angebot annehmen werden.

Große Ziele, erfolgreiche Übernahmen. Eine erfolgreiche Zukunft ist in Sicht.

21. Dezember 2010

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt